Geldern: Tierfutterproduzent Mera sortiert seine Marken neu

Geldern: Tierfutterproduzent Mera sortiert seine Marken neu

Mit der strategischen Neuausrichtung stehen in diesem Jahr weitreichende Veränderungen bei dem Tierfutterproduzenten aus Wetten an. Auf der Interzoo, der weltgrößten Fachmesse für die Heimtierbranche, präsentierte die Mera Tiernahrung GmbH erstmals ihre neue Dachmarkenstrategie.

Seit drei Generationen produziert das unabhängige Familienunternehmen Mera hochwertige, artgerechte Ernährungskonzepte für Hund und Katze. Zum bestehenden Sortiment gehörten bisher neben der Hundefuttermarke Meradog und dem Katzenfutter "Wahre Liebe" auch die Marken "Mera exklusiv" und "Meravital", die ein individuelles Tiernahrungssortiment für Züchter und Tierärzte führen. Diese Markenunterteilung wird im Rahmen der Neuausrichtung ab diesem Jahr sukzessive aufgehoben.

In Zukunft wird der Hersteller seinen Außenauftritt vereinheitlichen und geschlossen unter der Dachmarke "Mera - The Petfood Family" agieren, um einen hohen Wiedererkennungswert zu schaffen und so seine Position am nationalen Markt weiter zu stärken sowie den internationalen Markt auszubauen. Die neuen Verpackungen werden mit zweisprachigem Aufdruck produziert und sind somit für den weltweiten Export gerüstet.

"Unser Unternehmen ist seit vielen Jahren mit seiner nachhaltigkeitsorientierten Philosophie einem grundsätzlichen Qualitätsanspruch verpflichtet. Alle unsere Produkte zeugen von unserer achtsamen Haltung gegenüber unseren Tieren, der Natur und unseren Mitmenschen", so Inhaber Felix Vos. Dies bedeutet auch, dass Mera bei der Umstrukturierung der Produktpalette verstärkt Rücksicht auf die individuellen Bedürfnisse der Familientiere nimmt und damit noch gezielter achtsame Tierhalter anspricht, die verantwortungsvoll und bewusst füttern möchten.

  • Viersen : Mars ruft Schokoriegel zurück

Vos erklärt die Neuausrichtung folgendermaßen: "Wir haben uns sehr intensiv mit den Entwicklungen auf dem internationalen Tiernahrungsmarkt und den gestiegenen Bedürfnissen und Ansprüchen der Konsumenten auseinandergesetzt. Die Erkenntnisse, die wir aus dieser Analyse gezogen haben, waren tonangebend für die neue Dachmarkenstrategie."

Zu einer nachhaltigeren Produktion zählt für Mera auch die sorgfältige Auswahl wertvoller Zutaten. Die benötigten Rohstoffe bezieht das Unternehmen bevorzugt aus der Region und achtet auf eine kontrollierte und transparente Herkunft. Auf exotische Bestandteile wird ganz bewusst verzichtet. Das Unternehmen ist stark am Niederrhein verwurzelt und sieht sich als großer Produzent und Arbeitgeber in der Verantwortung für die Umwelt und die Menschen vor Ort. Mera produziert ausschließlich in Deutschland und legt Wert auf langjährige und faire Partnerschaften mit Lieferanten, Handelspartnern und Dienstleistern. So trägt der Tiernahrungshersteller dazu bei, langfristig Arbeitsplätze in der Region zu sichern.

Die Mera Tiernahrung GmbH ist seit der Unternehmensgründung 1949 durch Karl Vos in Familienbesitz und wird heute in der dritten Generation von Felix Vos geleitet. Mera produziert mehr als 70.000 Tonnen Hunde- und Katzenfutter pro Jahr und exportiert in über 40 Länder in Europa, Asien und Nordamerika.

(RP)
Mehr von RP ONLINE