Das sagt Hermann Tecklenburg zur Anklage „Nur meine Frau ist in der Lage, mich aus der Fassung zu bringen“

Straelen · Nachdem der Zoll die Geschäftsräume des SV Straelen durchsucht hatte, ist nun gegen fünf Vereinsverantwortliche Anklage eingereicht worden. Im Mittelpunkt steht Präsident und Hauptsponsor Hermann Tecklenburg. Wir haben ihn gefragt, wie es nun weitergeht.

Hermann Tecklenburg sieht die Vorwürfe gegen ihn gelassen (Archivfoto).

Hermann Tecklenburg sieht die Vorwürfe gegen ihn gelassen (Archivfoto).

Foto: Heinz Spütz

Hermann Tecklenburg gibt sich ganz entspannt. „Wissen Sie, ich bin jetzt seit 50 Jahren als Unternehmer tätig. Mittlerweile ist nur noch meine Frau in der Lage, mich aus der Fassung zu bringen“, sagt der Bauunternehmer aus Straelen. Dabei wiegen die Vorwürfe, die seitens der Staatsanwaltschaft gegen den Präsidenten und Hauptsponsor des örtlichen Fußballvereins SV Straelen erhoben werden, durchaus schwer.