1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Straelen: Straelens Feuerwehr übt bei Bofrost

Straelen : Straelens Feuerwehr übt bei Bofrost

Allen Straelenern, die am Donnerstag gegen 19.30 Uhr von Feuerwehrsirenen beunruhigt wurden, kann Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um keinen echten Einsatz, sondern um eine groß angelegte Übung auf dem Gelände der Firma Bofrost.

Andrea Becker, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Bofrost, erklärte die Übung: "Der Feuerwehr war es extrem wichtig, dass es ein realistisches Szenario ist. Angenommen wird dabei, dass es im Technikraum einen Brand gegeben hat und drei Kollegen in Gefahr sind." Während zwei Mitarbeiter sich nach wie vor in dem mit Disconebel und roten Lichterketten in ein Flammeninferno verwandelten Technikraum aufhalten, konnte sich ein Mitarbeiter bereits auf das Dach retten und laut um Hilfe rufen. Das war allerdings nicht lange nötig. Schnell rückte die Feuerwehr mit dem neuen Mercedes, zwei Löschfahrzeugen, einem Hubrettungswagen und etwa 30 Freiwilligen an. Nachdem sich die Einsatzkräfte per Plan einen ersten Überblick verschafft hatten, wurden die gefährdeten Mitarbeiter mit der Leiter aus zwölf Meter Höhe gerettet und die Lage unter Kontrolle gebracht.

Thorsten Fischer, Stadtbrandinspektor und Leiter der Feuerwehr, freute sich sehr über die Spende von Bofrost: "Wir fahren hier ein wirklich gutes Niveau und haben keinen Grund zu klagen." Beim neuen Einsatzfahrzeug stellte er vor allem die LED-Blinklichter und die digitale Funkanlage in den Vordergrund: "Der Wagen dient als Truppentransporter, wird aber auch für die Materialversorgung, zum Beispiel für Nachschub, genutzt."

 Vor dem neuen Fahrzeug (v. li.); Stefan Rouenhoff, Bundestagskandidat der CDU, Hans-Josef Linßen, Dr. Dirk Zantow, Bofrost-Geschäftsführer, Josef H. Boquoi, Helma Boquoi und Johannes Gastens von der Freiwilligen Feuerwehr.
Vor dem neuen Fahrzeug (v. li.); Stefan Rouenhoff, Bundestagskandidat der CDU, Hans-Josef Linßen, Dr. Dirk Zantow, Bofrost-Geschäftsführer, Josef H. Boquoi, Helma Boquoi und Johannes Gastens von der Freiwilligen Feuerwehr. Foto: Dreißig/bofrost

Im Anschluss an die Übung übergab Firmengründer Josef H. Boquoi, das Fahrzeug an Fischer, den stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Markus Leuker und Bürgermeister Hans-Josef Linßen: "Diese Übung heute war ausgesprochen beeindruckend. Es war mir ein Vergnügen und ich habe es sehr gerne getan. Ich wünsche Ihnen viel Glück und allzeit gute Fahrt!" Linßen bedankte sich im Namen der Feuerwehr und der Stadt: "Mit diesem Fahrzeug haben Sie nicht unwesentlich zur Modernisierung der Feuerwehrflotte beigetragen. Ich sehe das auch als Zeichen der Wertschätzung für die Feuerwehrkameraden." Und auch für Straelen sei das Fahrzeug wichtig: "Danke für diese großzügige Spende." Die Veranstaltung endete mit einem gemütlichen Umtrunk mit Gegrilltem, Salaten und Eis - natürlich von Bofrost.

(ym)