1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Straelener SPD fordert Verbesserung der Schwimmausbildung von Kindern

Startschuss in den Ferien : SPD Straelen fordert mehr Schwimmkurse

Die Straelener SPD sorgt sich um Schwimmfähigkeit der Kinder. Mit entsprechenden Kursen im Hallenbad soll möglichst schnell Abhilfe geschaffen werden.

Die SPD-Fraktion Straelen hat die bevorstehende Öffnung des Straelener Hallenbades zum Anlass für einen Antrag an den Ausschuss für Soziales, Jugend, Sport und den Bildungsausschuss genommen. „Wir wollen, dass geprüft wird, wie es um die Schwimmfähigkeit der Kinder bestellt ist und wie möglichst vielen Kindern ein Schwimmkurs ermöglicht wird. Am besten allen Kindern, die noch nicht schwimmen können“ sagt Oliver Deest, der als Sachkundiger Bürger die SPD in beiden Ausschüssen vertritt.

Die SPD sorgt sich, dass nach der langen Zeit ohne Schwimmkurse, Schulschwimmen und Schwimmen in Vereinen ein ganzer Jahrgang das Schwimmen nicht gelernt haben könnte. Darüber hinaus könnten Kinder, die gerade schwimmen gelernt hätten, notwendige Routinen mangels Übungsmöglichkeiten nicht entwickeln. Deshalb ist dem Antrag die Bitte vorangestellt, möglichst noch vor den Sommerferien eine Erhebung zu machen, wie es aktuell um die Schwimmfähigkeit der Straelener Kinder bestellt ist. Die Sommerferien könnten dann für eine Angebotsinitiative schon genutzt werden.

  • Monika Lemmen möchte in den Landtag.
    Landtagswahl : CDU Straelen unterstützt Lemmens Kandidatur
  • Matthias Strucken lässt am Vibraphon die
    Jazz in Straelen : Vibraphon-Virtuose beim Frühschoppen im „Straelener Hof“
  • Vertreter der Gartenbaubetriebe und der Stadtverwaltung
    Aktion in Straelen : Blütenpracht für die Blumenstadt

Oliver Deest: „Die Zielsetzung der Stadt muss sein, dass möglichst viele, wenn nicht alle Kinder schwimmen können.“ Dazu bedürfe es einer gemeinsamen Anstrengung von Stadt, Schulen, Kindergärten, Eltern und Vereine. Im Antrag der SPD heißt es abschließend: „Die Verwaltung wird gebeten, Situation und Möglichkeiten in den Ausschüssen darzustellen.“