Straelen

Die immer kräftiger werdenden Sonnenstrahlen wärmten gestern auch den Platz vor dem Bürgerhaus "Altes Kloster" in Wachtendonk. Zahlreiche Familien mit Kindern waren dort beim Frühlings- und Ostermarkt, ebenso wie Pärchen, die nach hübscher Osterdekoration suchten, und Leute, die einfach nur das vielseitige Angebot an Leckereien genießen wollten. So waren wie in den vergangenen fünf Jahren die Leiterin und der Chefkoch der Seniorenresidenz "Hagenland" dabei und verkauften ihren deftigen Krustenbraten, während sie darauf warteten, dass noch Ehrenamtler mit den Bewohnern auf einen Besuch vorbeikamen. Derweil bemühte sich das Jugendrotkreuz Wachtendonk-Wankum darum, den Nachschub an Pfannkuchen am Laufen zu halten. Weiter hinten am Stand wurden die kleinen Besucher beim Eiermalen betreut. Die KLJB Wachtendonk bot ihre deftige Pilzpfanne an. Wer für die Ostertage lieber etwas Leckeres zum Trinken haben wollte, wurde bei Hildegard Stück aus Xanten fündig. Sie verriet an ihrem "XanTee" genannten Stand: "Ich würde die Mischung 'Osterfeuer' empfehlen. Der wird bei mir seit 16 Jahren gerne gekauft. Da ist kein Koffein drin, das kann man also den ganzen Tag über trinken, und die Mischung aus Hibiskus, Hagebuttenschalen, Weinbeeren und anderen Zutaten macht einen tollen Früchtetee."

Die immer kräftiger werdenden Sonnenstrahlen wärmten gestern auch den Platz vor dem Bürgerhaus "Altes Kloster" in Wachtendonk. Zahlreiche Familien mit Kindern waren dort beim Frühlings- und Ostermarkt, ebenso wie Pärchen, die nach hübscher Osterdekoration suchten, und Leute, die einfach nur das vielseitige Angebot an Leckereien genießen wollten. So waren wie in den vergangenen fünf Jahren die Leiterin und der Chefkoch der Seniorenresidenz "Hagenland" dabei und verkauften ihren deftigen Krustenbraten, während sie darauf warteten, dass noch Ehrenamtler mit den Bewohnern auf einen Besuch vorbeikamen. Derweil bemühte sich das Jugendrotkreuz Wachtendonk-Wankum darum, den Nachschub an Pfannkuchen am Laufen zu halten. Weiter hinten am Stand wurden die kleinen Besucher beim Eiermalen betreut. Die KLJB Wachtendonk bot ihre deftige Pilzpfanne an. Wer für die Ostertage lieber etwas Leckeres zum Trinken haben wollte, wurde bei Hildegard Stück aus Xanten fündig. Sie verriet an ihrem "XanTee" genannten Stand: "Ich würde die Mischung 'Osterfeuer' empfehlen. Der wird bei mir seit 16 Jahren gerne gekauft. Da ist kein Koffein drin, das kann man also den ganzen Tag über trinken, und die Mischung aus Hibiskus, Hagebuttenschalen, Weinbeeren und anderen Zutaten macht einen tollen Früchtetee."

Natürlich gab es bei der Veranstaltung der Werbegemeinschaft "Wir für Wachtendonk und Wankum" auch Aktionen für den guten Zweck. Etwa bei Martina Deselaers. Die Kassenprüferin der Tierfreunde Kerken hatte seit Januar mit einigen Helfern mehr als 60 Artikel fertiggestellt. Gebäck, Kuscheltiere, Duschgel oder Badesalz: Um mit dem Kauf Tieren zu helfen, hatten die Besucher eine große Auswahl an Kaufmöglichkeiten.

Viele Blumen gab es bei Frank Paes. Der berichtete: "Weil die Wetterverhältnisse so kurios sind, verblühen leider die klassischen Narzissen schon vor dem Osterfest. Dieses Jahr ist der Cytisus beliebt, eine Ginsterart. Sie duftet so wunderbar nach Zitrone." Während des Tages unterhielt Detlef "Papa Clowni" Vollrath aus Duisburg die kleinen Besucher kindgerecht auf dem Klosterhof. Im Bürgerhaus konnten die Besucher durch einen Büchermarkt stöbern, feine Stoffe und handgemachte Babykleidung erwerben und sich detaillierte Sternzeichen-Embleme aus Sperrholz kaufen.

(cnk)
Mehr von RP ONLINE