Aufs Navi vertraut Lkw fährt auf Gegenfahrbahn – und dann gegen Baum

Straelen · Ein Niederländer vertraute zu sehr auf sein Navigationsgerät – und landete in der zu engen Walbecker Straße in Straelen. Beim Wendemanöver fuhr er einen großen Ast ab. Der Baum muss jetzt gefällt werden.

Straelen: Lkw fährt auf Gegenfahrbahn – und beschädigt Baum​
9 Bilder

Lkw fährt auf Gegenfahrbahn – und beschädigt einen Baum

9 Bilder
Foto: Guido Schulmann

Dass man auch modernen Navigationsgeräten nicht blind vertrauen sollte, zeigte sich am Dienstagnachmittag in Straelen. Ein Lkw-Fahrer aus den Niederlanden fuhr die Walbecker Straße entlang – weil sein Navi ihm den Weg so anzeigte. Die Straße selbst ist aber ziemlich eng, auf beiden Seiten stehen Bäume, zudem sind die Fahrbahnen immer wieder durch Verkehrsinseln getrennt. Nach Polizeiangaben merkte der Lkw-Fahrer, dass es für ihn schwer sein würde, auf der engen Straße weiterzufahren. Er versuchte umzudrehen.

Beim Wendeversuch fuhr der Lkw-Fahrer auf die Gegenfahrbahn und riss den Ast eines Baums ab. Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz, es entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. „Der Lkw-Fahrer hatte kein Navi für Lkws“, sagte ein Polizeisprecher unserer Redaktion.

Diese speziellen Navigationsgeräte sollen diese Situationen verhindern – damit die Fahrer nicht durch zu enge Gassen fahren. Der beschädigte Baum muss gefällt werden.

(sed)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort