Advents-Atmosphäre trotz Energiekrise Neue Zeiten für Straelens Lichtermeer

Straelen · Durch kürzere Einsatzzeiten soll der Energieverbrauch gesenkt werden. Eingeschaltet ist im Advent vor allem an Wochenenden zwischen 16.30 und 21 Uhr.

Die Eventbeleuchtung in Straelen bleibt nicht so lange angeschaltet wie früher. 
  Foto: Klatt

Die Eventbeleuchtung in Straelen bleibt nicht so lange angeschaltet wie früher. Foto: Klatt

Foto: Michael klatt

In der Stadt Straelen wird die Eventbeleuchtung in der Innenstadt auch diesmal während der Advents- und Weihnachtszeit eingesetzt. Wie die Stadtverwaltung weiter mitteilt, wurden aber wegen der Energiekrise und mit Blick auf mögliche und notwendige Energiesparmaßnahmen die Einsatzzeiten überprüft und angepasst. Ziel ist es, auch mit einer kürzeren Beleuchtungszeit im Advent und an Weihnachten eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, die dazu einlädt, in der Straelener Innenstadt zu verweilen.

So wird die komplette Eventbeleuchtung in der Innenstadt in der Adventszeit von freitags bis sonntags jeweils von 16.30 Uhr bis 21 Uhr eingeschaltet sein. Außerdem wird der Weihnachtsbaum täglich bis zum 6. Januar von 16.30 Uhr bis 21 Uhr beleuchtet. Die Beleuchtung am Martinsbrunnen, an der Kirche und am Kodi-Parkplatz wird in diesem Jahr nicht angeschaltet.

Um auch vom 24. bis zum 27. Dezember eine weihnachtliche Atmosphäre zu schaffen, wird die Eventbeleuchtung an die Uhrzeiten der Christmessen in der Kirche angepasst, leuchtet aber mindestens von 16.30 Uhr bis 21 Uhr. Auch beim Nikolaussingen am 6. Dezember wird von 16.30  bis 19.30 Uhr die Eventbeleuchtung genutzt.

In Herongen erstrahlt der Weihnachtsbaum in der Adventszeit jeden Tag von 16.30 bis 21 Uhr und außerdem bis zum  6. Januar. Die Eventbeleuchtung wird dort in diesem Jahr nicht angebracht, da sie defekt ist und erst im nächsten Jahr ersetzt wird.