Kurioser Fall in Straelen Wenn der „gestohlene“ Mercedes auf dem Supermarkt-Parkplatz steht

Straelen · Am Samstag meldete die Polizei eine Mercedes E-Klasse in Straelen als gestohlen, keine 24 Stunden später die Entwarnung: Falscher Alarm. Es gab keine Straftat, der Wagen stand bei Netto auf dem Parkplatz.

 In Straelen wurde ein blauer Mercedes-Kombi der E-Klasse irrtümlich als gestohlen gemeldet. (Symbolbild)

In Straelen wurde ein blauer Mercedes-Kombi der E-Klasse irrtümlich als gestohlen gemeldet. (Symbolbild)

Foto: Hersteller

Man stelle sich den Schrecken des Besitzers vor, als er am Freitag gegen 9 Uhr seinen Mercedes nicht mehr fand, den er an der Annastraße in Straelen abgestellt wähnte. Es folgte eine Anzeige bei der Polizei, die den Wagen am Samstagmorgen als gestohlen meldete.

In der Zeit zwischen Donnerstag, 12 Uhr, und Freitag, 9 Uhr, wurde der blaue Mercedes, E-Klasse Kombi entwendet, der an Annastraße geparkt stand, hieß es. Mögliche Zeugen des Diebstahls wurden gebeten, sich bei der Polizei in Geldern zu melden.

Am Sonntagmorgen dann die Rolle rückwärts. Der Wagen war überhaupt nicht gestohlen worden. Der Besitzer fand sein Fahrzeug auf dem Parkplatz eines in der Nähe befindlichen Verbrauchermarktes, teilte die Polizei um kurz nach 6 Uhr mit.

Warum genau der Mercedes bei Netto auf dem Parkplatz und nicht an der Annastraße stand, ob der Besitzer vergessen hatte, wo er sein Auto abgestellt hatte oder ob ein anderes Familienmitglied den Wagen in der Zwischenzeit gefahren hatte, dazu konnte die Polizei auf Nachfrage keine weiteren Informationen liefern. Nur so viel: Eine strafbare Handlung von Unbekannten kann ausgeschlossen werden.

Einen ähnlich kuriosen Fall eines vermeintlichen Diebstahls hatte die Polizei im November verzeichnet: Einen Diebstahl von mehreren Raummetern Eichenholz meldete die Polizei damals aus Nieukerk. Ein paar Tage später löste sich der Fall allerdings in Wohlgefallen auf. Wie Corinna Saccaro von der Pressestelle der Kreispolizeibehörde Kleve mitteilte, lag auch hier kein Verbrechen vor: Es handelte sich vielmehr um ein Missverständnis zwischen Nachbarn. Der eine hatte vereinbarungsgemäß das Eichenholz aus dem Carport des anderen geholt, was diesem aber wohl nicht mehr bewusst gewesen war. Deshalb hatte er angesichts des leergeräumten Carports Anzeige bei der Polizei gestellt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort