1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern

Straelen ehrt seine erfolgreichen Sportler beim Frühjahrsempfang

Frühjahrsempfang in der Bofrost-Halle : Straelen ehrt seine erfolgreichen Sportler

Beim wegen der Pandemie vom Jahreswechsel auf das Frühjahr verschobenen Empfang der Stadt wurden einige Auszeichnungen vorgenommen. Außerdem gab es in der Bofrost-Halle politische und kulturelle Ausblicke.

Die Corona-Pandemie hat aus dem sonst üblichen Neujahrsempfang der Stadt Straelen einen Frühlingsempfang gemacht. Rund 130 Gäste begrüßte Bürgermeister Bernd Kuse am Freitagabend in der Bofrost-Halle. Die Veranstaltung war von drei großen Themen geprägt: Politik, Sport und Kultur.

Voll wurde es auf der Bühne, als der Bürgermeister gemeinsam mit Werner Terheggen, dem Vorsitzenden des Stadtsportverbandes, die Sportlerehrungen vornahm. Mira Wienhofen vom Reit- und Fahrverein Straelen wurde für den Gewinn des Bundes-Championats, also der Deutschen Meisterschaften, in der Klasse L Dressurponys ausgezeichnet. Gewürdigt wurde das Kreismeisterteam 2021 der Jugendmannschaft im Dressur-Reiterwettbewerb: Johanna Blißenbach, Emily Frey, Nele Kempkens und Lina Heufs. Die U-19-Badminton-Spielerinnen Anna Göbbels und Lara Curth erreichten das Viertelfinale bei den Westdeutschen Meisterschaften 2021 und nahmen dafür die Ehrung und den Applaus entgegen.

Zu den Geehrten zählte auch Dietmar Aust von der Sportabzeichen-Gruppe des SV Straelen. Er hat sein 50. Sportabzeichen in Gold abgelegt. Auf 25 dieser Abzeichen kommt Lothar Berger von der Sportabzeichen-Gruppe des SV Straelen. Und die komplette E-Jugend-Handballmannschaft des SVS hat das Sportabzeichen in zwei aufeinanderfolgenden Jahren mit der Betreuerin Miriam Klein abgelegt. Besonders warmherziger Beifall galt Peter Delbeck, der für sein Lebenswerk im Interesse des Sports gewürdigt wurde. 64 Jahre lang wirkte er im Vorstand des SV Straelen mit.

  • Thomas Leigsnering, Heidi Roggenkamp, Bürgermeister Christoph
    Empfang im Moerser Rathaus : Bürgermeister diskutierte mit Arbeitnehmervertretern
  • Bürgermeister Frank Schneider, Generalkonsul Vassilis Koinis
    Nach längerer Coronapause : Bürgermeister lädt zum Empfang in die Stadthalle
  • Carsten Bönig, Vorstand der Landgard eG
    Gartenbau im Gelderland : Landgard mit deutlichem Zuwachs

Nach einem Abriss der globalen Entwicklungen in Politik, Sportpolitik und Sport ging Terheggen auf die Straelener Verhältnisse ein. Trotz aller Probleme habe der Vereinssport und damit das ehrenamtliche Engagement große Unterstützung durch Investitionsentscheidungen für den Sport durch Politik und Stadtverwaltung erfahren. Darüber hinaus konnten einige Sportstätten im Rahmen der Fördermittel des Projektes „Moderne Sportstätten 2022“ bereits fertiggestellt werden. Weitere Vorhaben stehen zur Umsetzung noch in diesem Jahr an.

„300.000 Euro Fördermittel standen und stehen uns zur Verfügung“, nannte der Stadtsportverbandsvorsitzende den finanziellen Rahmen. Vollzogen seien die Sanierungen des Altbaus des SC Blau-Weiß Auwel-Holt, die Erneuerung der Beschallungsanlage im Stadion Römerstraße, die Erneuerung der Zeitmessanlage in der Gymnasiumhalle für den Handball und die Erneuerung der Vereinsheimdecke beim SVS. Kurz vor der Fertigstellung stehe die Sanierung der Umkleidekabinen bei den Sportfreunden Broekhuysen an. In diesem Jahr sind dann noch die Sanierungen der Umkleideräume beim SV Herongen und beim SV Straelen geplant.

Bürgermeister Kuse blickte auf die ersten anderthalb Jahre seiner Amtszeit zurück, die, wie alles überall, von der Corona-Pandemie geprägt waren. Mehr als 4500 Corona-Fälle hat es in Straelen bisher gegeben. Trotz der Seuche mit ihren Lockdowns, anderen Einschränkungen und zusätzlichen Belastungen sei jedoch einiges geschafft worden. „Ich bin überzeugt: Unsere Stadtverwaltung leistet insgesamt richtig gute Arbeit. Straelen braucht sich als Stadt nicht hinter anderen Kommunen verstecken“, so der Rathaus-Chef.

Ein Schwerpunkt bei seinem Rückblick war das vom Rat 2016 beschlossene Integrierte Handlungsund Entwicklungskonzept mit Maßnahmen für mehr als zwölf Millionen Euro, die zum Teil in einem Film präsentiert wurden. Die im Februar 2021 abgeschlossene Umgestaltung der Wälle war eines der ersten Projekte. Wesentliche Elemente bei der Umgestaltung des Schulzentrums sind fertig, der Umbau der Niederdorfer Straße in Herongen läuft an.

Trotz des Krieges in der Ukraine wolle er nicht pessimistisch in die Zukunft schauen. „Im Gegenteil, nehmen wir die Herausforderungen der Gegenwart an“, appellierte Kuse. So leiste das städtische Förderprogramm „GrünPlusStraelen“ einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas. Anträge zur Förderung eines Baumes je Privatgrundstück sowie zur Förderung von Dach- und Fassadenbegrünung können über die Internetseite gestellt werden. Die Machbarkeitsstudie zur Tiefengeothermie im Gartenbau, mehr Radwege, ein Bahnbus von Straelens Innenstadt zum Bahnhof Nieukerk, die Umgestaltung des Stadtgartens und bezahlbarer Wohnraum waren einige weitere Themen.

Kulturring-Geschäftsführer Norbert Kamphuis stellte das Veranstaltungsprogramm des Vereins vor. Gesammelt wurde an diesem Abend für die Ukraine-Hilfe. 134 aus der Ukraine Geflüchtete leben derzeit in Straelen. Der Bürgermeister dankte den vielen Helfern und auch für die Unterstützung der Opfer der Flutkatastrophe vom Juli 2021.