1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Geldern: Zirkusprojekt in Kervenheim: 236 Grundschulkinder werden zu Artisten

Geldern : Zirkusprojekt in Kervenheim: 236 Grundschulkinder werden zu Artisten

KERVENHEIM Samstag Nachmittag. Tosender Applaus im Zirkuszelt in Kervenheim: Der letzte Vorhang ist gefallen. Am Sonntag zuvor wurde von zahlreichen Vätern der Grundschüler der Overberg-/St.-Norbert-Grundschule Winnekendonk/Kervenheim das Zirkuszelt aufgebaut. Im 20. Jahr und nun zum fünften Mal war die Zirkusfamilie Sperlich zu Gast bei der Grundschule, dieses Jahr erstmalig am Schulstandort Kervenheim.

KERVENHEIM Samstag Nachmittag. Tosender Applaus im Zirkuszelt in Kervenheim: Der letzte Vorhang ist gefallen. Am Sonntag zuvor wurde von zahlreichen Vätern der Grundschüler der Overberg-/St.-Norbert-Grundschule Winnekendonk/Kervenheim das Zirkuszelt aufgebaut. Im 20. Jahr und nun zum fünften Mal war die Zirkusfamilie Sperlich zu Gast bei der Grundschule, dieses Jahr erstmalig am Schulstandort Kervenheim.

Über drei Tage wurden die 236 Grundschulkinder im Zirkus "Owikeck" zu Artisten, Jongleuren, Zauberern, Fakiren und Clowns "ausgebildet". Ergänzt wurde das Programm mit einer Einrad-Choreographie. Während der Woche wurden die Kinder vom Lehrerkollegium und von Eltern begleitet. Insgesamt wurden während der Zirkuswoche mehr als 280 Helfer gezählt, ohne die so ein Projekt nicht möglich gewesen wäre. Am Freitag und Samstag zeigten die Kinder in insgesamt vier Vorstellungen den Eltern, Geschwister und der ganzen Familie ihr Können.

Diese Veranstaltungen waren bunt, spannend und lustig - ein voller Erfolg. Viel zu schnell war die Zirkuswoche vorbei. Das Zirkusprojekt wurde von den Fördervereinen der Schulstandorte mitorganisiert und -finanziert. An dieser Stelle bedanken sich nicht nur die Fördervereine bei den Sponsoren.

(RP)