1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Kirchenchor Pont: „Waterkant“-Atmosphäre im Haus der Vereine

Kirchenchor Pont : „Waterkant“-Atmosphäre im Haus der Vereine

Traditionell eröffnete der Kirchenchor St. Antonius Pont das Cäcilienfest mit der Samstagabendmesse. Anschließend trafen sich die Mitglieder mit ihren Partnern im Haus der Vereine, um bis spät in die Nacht zu feiern.

In diesem Jahr lautete das Motto „An der Waterkant“ und die meisten folgten dem Aufruf, ihre Garderobe dementsprechend anzupassen. Bei deftigem Essen mit auserwählten Fischvariationen, einem Ostfrieslandquiz, beliebten Seemannsliedern, die zum Mitsingen animierten, und einer Verlosung verflogen die Stunden. Zu den Ehrungen baten die 1. Vorsitzende Roswitha Rother und die 2. Vorsitzende Irmgard Büren die Jubilare nach vorne. Sie hielten jeweils eine kurze Laudatio. Dann überreichte Pater Joji Koorapati die Urkunden samt Goldnadel des Bistums Münster. Zu den ersten Gratulanten gehörten Chorleiter Theo Büren und Schriftführer Josef Goebel. Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft wird Doris Austrup in den nächsten Wochen Urkunde und Silbernadel erhalten; sie konnte an der Feier nicht teilnehmen. Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Sylvia Baumanns mit Urkunde und goldener Ehrennadel ausgezeichnet. Für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Bernhardine Vester mit einer Urkunde des Diözesanverbandes des Bistums Münster geehrt.