1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Geldern: Wankumer Wählergemeinschaft im Landtag zu Gast: Auch leerer Plenarsaal beeindruckend

Geldern : Wankumer Wählergemeinschaft im Landtag zu Gast: Auch leerer Plenarsaal beeindruckend

WANKUM "So eine kleine Gruppe haben wir hier aber ganz selten", begrüßte der freundliche Herr die Mitglieder der WWG im Eingangsbereich des NRW-Landtages. Obwohl die Gruppe nur aus acht Personen bestand, erhielt sie die komplette Aufmerksamkeit. Zuerst bei der Eingangs- und Sicherheitskontrolle und anschließend bei der Führung durch den Landtag. Auf den Gängen war nicht viel Besonderes zu sehen, außer vielleicht die Schilder an den Bürotüren, und ließen sich dann doch einige Namen von Abgeordneten zuordnen.

WANKUM "So eine kleine Gruppe haben wir hier aber ganz selten", begrüßte der freundliche Herr die Mitglieder der WWG im Eingangsbereich des NRW-Landtages. Obwohl die Gruppe nur aus acht Personen bestand, erhielt sie die komplette Aufmerksamkeit. Zuerst bei der Eingangs- und Sicherheitskontrolle und anschließend bei der Führung durch den Landtag. Auf den Gängen war nicht viel Besonderes zu sehen, außer vielleicht die Schilder an den Bürotüren, und ließen sich dann doch einige Namen von Abgeordneten zuordnen.

Nach einem kleinen Frühstück ging es in das neu eingerichtete Besucherzentrum. In einem Raum, der einem großen 360-Grad-Panoramakino ähnelt, erhielt man den Eindruck, selbst an einer Plenarsitzung teilzunehmen; das war schon toll. Leider gab es am Besuchstag keine Sitzung, aber der anschließende Besuch im Plenarsaal war schon sehr beeindruckend. Und der "Gästebetreuer" war humorvoll und konnte sehr viel Interessantes sowohl über das Haus als auch über die Personen, die in ihm arbeiten, erzählen.

Die CDU-Landtagabgeordnete des Kreises Kleve, Margret Voßeler, hatte sich ebenfalls Zeit genommen. Es kam sehr schnell zu einem interessanten Meinungsaustausch.

(RP)