Geldern: Visite in St. Antonius Pont

Geldern: Visite in St. Antonius Pont

STRAELEN/PONT Zum März-Treff der Alten- und Rentner-Gemeinschaft konnte Hans Rütten mehr als 65 Besucher begrüßen und zu Beginn mit einigen Anekdoten über Papst Franziskus an seine Wahl vor fünf Jahren erinnern. Nach der vom ARG-Team bereiteten Kaffeetafel stellte er in einer Bilderschau mit dem Titel "Auf dem Weg nach St. Antonius Pont" die reizvolle Landschaft entlang der Niers vor. Die Herrensitze Haus Eyll und Haus Vlaßrath, die renaturierte Niers bei Haus Diesdonk und das Seniorenheim Haus Golten liegen am Weg.

STRAELEN/PONT Zum März-Treff der Alten- und Rentner-Gemeinschaft konnte Hans Rütten mehr als 65 Besucher begrüßen und zu Beginn mit einigen Anekdoten über Papst Franziskus an seine Wahl vor fünf Jahren erinnern. Nach der vom ARG-Team bereiteten Kaffeetafel stellte er in einer Bilderschau mit dem Titel "Auf dem Weg nach St. Antonius Pont" die reizvolle Landschaft entlang der Niers vor. Die Herrensitze Haus Eyll und Haus Vlaßrath, die renaturierte Niers bei Haus Diesdonk und das Seniorenheim Haus Golten liegen am Weg.

In der Ortsmitte von Pont begegnet man am "Römerstein" und Lemkes Hof sowie der "Drachensage" lebendiger Geschichte. Die restaurierte, neugotische Kirche von 1869 wirkt einladend. Im Gemeindehaus St. Peter und Paul Straelen wird mit der Bildserie der Innenraum und die Ausstattung des Gotteshauses den Besuchern nahe gebracht. Mit bewegenden Texten von Schwester Maria Andrea Stratmann SMMP betrachten sie den Kreuzweg der 14 Stationen, der - ergänzt durch Verse von Maria Luise Thurmair - nachhaltigen Eindruck hinterließ.

(RP)