Unternehmen Bofrost in Straelen bildet junge Menschen aus.

Bei Bofrost begann das Ausbildungsjahr : Verstärkung für Bofrost

Zuwachs für Bofrost: 17 neue Auszubildende haben ihre zwei- bis dreijährige Ausbildung beim europäischen Marktführer im Direktvertrieb von Eis- und Tiefkühlspezialitäten begonnen: als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel (teilweise mit dualem Studium), als Kaufmann/-frau für Dialogmarketing und für Büromanagement, als Fachinformatiker mit dualem Studium, als Maschinen- und Anlagenführer sowie als Fachkräfte für Lagerlogistik.

Es sind Antonia Janßen, Theresa Aretz, Jonas Schönhofen, Denis Fot, Dominik Janssen, Marcel Rüffreck, Theo Peschers, Uli Geelen, Luca Derieth, Hannes Haak, Lea Wenzel, Kira Deckers, Sebastian Raeth, Philipp Krönert, Sven Schönhofen, Lena Janßen und Jana van de Mötter. Seit mehr als 50 Jahren engagiert sich das Familienunternehmen als Ausbildungsbetrieb und legt dabei einen besonderen Fokus auf junge Leute aus der Region.

„Als traditionsreiches Familienunternehmen, das stark mit dem Niederrhein verwurzelt ist, ist es uns wichtig, insbesondere Schulabgängern aus der Umgebung eine berufliche Perspektive zu bieten, ganz unabhängig davon, ob in kaufmännischen oder gewerblich-technischen Berufen“, erklärt Anika Büns, Ausbildungsleiterin bei Bofrost. Mit den neu hinzugekommenen Auszubildenden bildet der Eis- und Tiefkühlspezialist momentan insgesamt 28 junge Frauen und Männer aus. Gleich zu Beginn ihrer Ausbildung haben die neuen Mitarbeiter an einem mehrtägigen Team- und Rhetorikseminar in der Akademie Heydevelthof in Nettetal-Leutherheide teilgenommen. „Neben Fachwissen sind auch Soft-Skills wie Teamwork, Kommunikationsfähigkeit oder auch Einfühlungsvermögen besonders wichtig – auf diese Aspekte legen wir viel Wert“, so Anika Büns.

In diesem Jahr haben insgesamt neun Azubis ihre Ausbildung bei Bofrost erfolgreich abgeschlossen. Fünf von ihnen setzen ihre berufliche Karriere bei dem Unternehmen in Straelen fort. „Auch in diesem Jahr haben alle wieder gute Abschlussprüfungen abgelegt. Schön, dass uns fünf junge Kollegen weiterhin unterstützen“, freut sich Ausbildungsleiterin Büns.

Mehr von RP ONLINE