1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Geldern: Traditioneller karnevalistischer Neujahrsempfang

Geldern : Traditioneller karnevalistischer Neujahrsempfang

Mit dem Neujahrsempfang luden Prinzessin Laura I. und die KKG Geldern ein zum Auftakt in eine lange Session. Im voll besetzten Saal des Freizeitcenters Janssen in Geldern begrüßten die Präsidentin Christiana Plaumann und der Vizepräsident Markus Schaetzky der KKG Geldern die anwesenden Gäste aus Nah und Fern.

Die Karnevalisten freuten sich sehr auf ihre ersten Auftritte im neuen Jahr. Für viele Tanzgruppen war es eine Premiere, so wie für die vier Tanzgruppen der Gastgeber. Aus Gesundheitsgründen konnte die Solistin leider an diesem Tag nicht auftreten. Natürlich ließen es sich die Karnevalisten der KKG Geldern nicht nehmen und zogen als erster Verein mit Fahnen und Standarte und dem Einzugslied „Steht auf, macht laut“ unter lautem Jubel der Gäste in den Saal zur Bühne, dort begrüßte Prinzessin Laura I. (Topf) mit einer musikalischen Rede alle Anwesenden aufs Herzlichste, ihre Pagin Victoria (Filla) unterstützte sie dabei tatkräftig.

Traditionell wurden verdiente Mitglieder der KKG Geldern durch den Orden der Förderation Europäischer Narren (FEN) geehrt. Auch in diesem Jahr gelang die Überraschung. Die Präsidentin der FEN, Ingeborg Gartz, überreichte den Narr von Europa in Bronze an Elisabeth Dohmen, den Jugendorden in Silber erhielten Irina Ring und Lukas Schaetzky, über den Jahresorden freute sich Galina Ring.

Die KKG Geldern auf der Bühne brachte den Saal zum Kochen. Auch die Gäste gaben bei ihren Darbietungen alles und sorgten für viel Begeisterung. Foto: Ralf-Dieter Plaumann

Zu Ehren der neuen Ordensträger tanzte die neu formierte Minigarde der KKG Geldern, die innerhalb von ein paar Monaten die herausfordernde Sportart Gardetanz erlernte.

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung waren die Ehrungen der Förderation Europäischer Narren (FEN) durch die Präsidentin der FEN, Ingeborg Gartz. Foto: Ralf-Dieter Plaumann

Dann gaben sich die Gastvereine die Ehre. Den Anfang machte der VVK Veert unter der Leitung seiner charmanten Vizepräsidentin Nadine Kersten, die die beiden jüngsten Tanzgruppen, die Tanzengel und die Minigarde mitbrachte, welche das Publikum begeisterten.

Der Elferrat entführte modisch und musikalisch in die 80er Jahre. Unter anderem war Nenas Song „99 Luftballons“ zu hören. Foto: Ralf-Dieter Plaumann

Eine ganze Armada in Blau-Weiss bevölkerte die Bühne, als die Karnevalisten von Blau-Weiß Hartefeld mit Prinz Fabian I. (Clanzett) und seiner Blaulichtgarde nebst ihrem Präsidenten Lucas van Stephoudt die Bühne enterten. Mit dem akrobatischen Tanz brachte die junge, dynamische Garde den Saal zum Beben. Der Kulturausschuss Grafschafter Karneval Moers unter der Leitung des Jugendbeauftragten Andreas Driske kam mit der Kinderprinzessin Hanna I. und dem Kinderprinzen Max I. nach Geldern, die beiden begeisterten mit ihrem Gesang das Publikum. Nach vielen Jahren wieder dabei war die JKAG Ossenberg mit der Showtanzgruppe La Luna unter der Leitung der Trainerin Elena. Dann wurde es wieder Zeit für eine vereinseigene Tanzgruppe.

Die Drachengarde bewies, dass sich monatelanges, schweißtreibendes Training auszahlt und zeigte einen Gardetanz auf hohem sportlichen Niveau.

Eine kleine Abordnung der Vereine Pontifex Maximus, KFT Twisteden und VFR Blau-Gold Kevelaer feierten kräftig mit und hatten einen gemeinsamen Soloauftritt auf der KKG-Bühne, der von Christoph Plaumann musikalisch unterlegt wurde. Der Präsident Jan Otten der AKG Achterhoek reiste mit seiner Showtanzgruppe an, die die Gäste in ihrem Raumschiff ins All entführten.

Die KKG Kapellen freut sich jedes Jahr auf den karnevalistischen Neujahrsempfang, in diesem Jahr führte als Präsident Christoph Lackmann den Verein an. Als Gastgeschenk brachten sie einen Gardetanz mit, der die Zuschauer in ihren Bann zog.

Der Elferrat der KKG Geldern versetzte die anwesenden Gäste zurück in die 80er Jahre, mit „99 Luftballons“ zogen sie durch den Saal und tanzten sehr sportlich nach einem Medley der bekanntesten Lieder von Nena, Spider Murphy Gang und Co. Nach einem Jahrzehnt Pause waren auch endlich die Karnevalisten der KKV Kamp-Lintfort wieder mit dabei. Begrüßt wurden sie mit ihrer Prinzessin Celina I. und der Jugendbeauftragten Marion Köster.

Die Ko & Ka Spielerschar aus Issum um Präsidentin Pia Rennen bereicherten mit mehreren Stimmungsliedern das bunte Programm. Mit einer großen Abordnung reiste die JKG St. Tönis, angeführt von ihrer Präsidentin Verena Arndt, zum Neujahrsempfang. Prinzessin Lisa Sophie und ihre Adjudantinen Lara-Marie und Paulina eröffneten das kurzweilige Programm dieses Vereins mit Gardetanz.

Fehlen durften nicht die Kleinsten der KKG Geldern – die Piccolinis, die ihre Zuschauer als Clowns mit in den Zirkus nahmen und einen Tanz mit vielen akrobatischen Elementen zum Besten gaben.

Zum großen Finale versammelte sich die KKG Geldern mit allen Mitgliedern auf der Bühne. Es war ein gelungener Auftakt in die närrische Jahreszeit, der den Gästen sicher noch lange in Erinnerung bleiben wird. Es war eine bunte Mischung an tollen Darbietungen mit vielen Höhepunkten.