Geldern: "Town & Country Stiftung" unterstützt Hilfsprojekte

Geldern : "Town & Country Stiftung" unterstützt Hilfsprojekte

Das Amani Kinderdorf und die Organisation "Träume für Kinder" haben jeweils eine Spende in Höhe von 1000 Euro von der "Town & Country Stiftung" erhalten. Bei "Träume für Kinder" soll die Spende für die Errichtung einer Ferienanlage für Eltern und Geschwister von schwerkranken Kindern verwendet werden. Das Projekt ermöglicht den betroffenen Familien eine Auszeit vom Alltag, bei welcher durch Gesprächstherapien und Erfahrungsaustausch die Erlebnisse aufgearbeitet werden.

Das Amani Kinderdorf und die Organisation "Träume für Kinder" haben jeweils eine Spende in Höhe von 1000 Euro von der "Town & Country Stiftung" erhalten. Bei "Träume für Kinder" soll die Spende für die Errichtung einer Ferienanlage für Eltern und Geschwister von schwerkranken Kindern verwendet werden. Das Projekt ermöglicht den betroffenen Familien eine Auszeit vom Alltag, bei welcher durch Gesprächstherapien und Erfahrungsaustausch die Erlebnisse aufgearbeitet werden.

Amani Kinderdorf bietet elternlosen Kindern aus Tansania eine Zukunft. Der "Town & Country"-Stiftungspreis wird 2017 zum fünften Mal vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. In diesem Jahr werden 500 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 1000 Euro unterstützt. Amani Kinderdorf hat als eine von ihnen die Auswahlkriterien erfüllt. Eine unabhängige Jury wird zudem jeweils ein Projekt pro Bundesland auswählen, an das im November ein weiterer Förderbetrag in Höhe von 5000 Euro im Rahmen einer feierlichen Gala vergeben werden soll.

Die "Town & Country Stiftung" wolle mit dem Stiftungspreis das wichtige und unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der beiden Projekte unterstützen, teilt sie mit. Amani Kinderdorf schenke den Kindern nicht nur ein Zuhause, "sondern ermöglicht ihnen auch eine schulische Ausbildung. Geplant ist die Ausstattung der Computerräume sowie der Kauf von Büchern und Schulmöbeln", sagte Ralf Nolden, Botschafter der "Town & Country Stiftung" und Geschäftsführer von Hausbaumanagement Nolden.

"Die Errichtung einer Ferienanlage für Familien mit schwerkranken Kindern empfinde ich als sehr besonderes Projekt. Da schaffen die beiden Initiatoren eine tolle Möglichkeit, um den Familien eine Auszeit bieten zu können. Mich beeindruckt auch das schnelle Handeln - da der Bau der Ferienanlage noch dauert, wurde nun das Projekt "Wohnwagen" gestartet, um den ersten betroffenen Familien eine kostenlose Auszeit schenken zu können", würdigte Susanne Mathar die Arbeit von "Träume für Kinder", als sie die Spende stellvertretend für Ralf Nolden übergab.

Die "Town & Country Stiftung" wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo mit dem Anliegen ins Leben gerufen, unverschuldet in Not geratenen Hauseigentümern und benachteiligten Kindern zu helfen. Die Arbeit der Stiftung wird durch die Spendenbereitschaft der Lizenzpartner des "Town & Country"-Franchise-Systems ermöglicht.

(RP)
Mehr von RP ONLINE