1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Straelen Märchenerzählerin Frauengemeinschaft

Veranstaltung : Eine Reise in die Märchenwelt

Die Frauengemeinschaft Straelen hatte zu einem Abend mit der Märchenerzählerin Renate Holz, einem echt Straelener Mädchen, eingeladen. 80 Frauen begaben sich auf eine Reise in die zauberhafte Welt der Märchen, eine Welt voller Träume, Wünsche, Sehnsüchte und Hoffnung, aber auch voller Ängste, Hindernisse und Verwandlung.

Im Märchen spielen Frauen oft eine zentrale Rolle als Hexe oder weise Frauen, als starke manchmal auch als schwache Frauen, die aber schließlich doch stark sind. Auf wundervolle Art und Weise fesselte Renate Holz ihre Zuhörerinnen mit bekannten und weniger bekannten Märchen der Brüder Grimm, mit frei erzählten Geschichten oder auch Erzählungen aus Afrika von Nelson Mandela. Sie überzeugte als Erzählerin durch ihre Lebendigkeit, ihrem authentischen Erzählstil und nicht zu letzt durch Eindrücke aus ihrem eignen Leben. Alle 18 Märchen wurden auswendig vorgetragen und oft mit kleinen Details geschmückt. Die ausgebildete Altentherapeutin verwirklichte ihren Wunsch, Märchenerzählerin zu werden, indem sie ein Jahr lang an den Wochenenden Seminare besuchte und arbeitet seither oft in Kindergärten, Schulen und mit Demenzpatienten. Sie sagt: „Es ist einfach schön, wenn offene Ohren da sind. An so einem Abend ist es wichtig, dass das Publikum sich vom Erzähler mitnehmen lässt, ob traurig oder heiter.“ Und so geschah es. Beim Engelmärchen hatten viele im Saal Tränen in den Augen und wurden danach vom Auftritt der Handpuppe Herminchen erheitert. Denn als Bauchrednerin erweckte Renate Holz die Handpuppen Rumpelstilzchen und Schnecke Herminchen zum Leben. Zu einer Reise ins Märchenland gehört eine traumhafte Atmosphäre, die einzigartig vom Vorstand der kfd ins Gemeindehaus gezaubert wurde. Jede der zehn Frauen hatte ein Märchen in Dekoration und dazu passendem Fingerfood umgesetzt.. Ein Gewinnspiel, bei dem die Märchen abgefragt wurden, animierte dazu, den ganzen „Märchenwald“ zu erkunden.