Geldern: Starke Delegation aus Kevelaer auf Luxemburg-Wallfahrt

Geldern : Starke Delegation aus Kevelaer auf Luxemburg-Wallfahrt

KEVELAER Auf der Wallfahrt nach Luxemburg besuchten die Pilger zunächst den Wallfahrtsort Scherpenheuvel. In der Basilika wurde die Messe mit Pastor Rolf Lohmann, Pastor Richard Schulte Staade und Pastor Franz Günter Aengenheyster gefeiert. Auf der Pilgerfahrt mit 70 Personen in einem Doppelstockbus war auch die Kopie des Gnadenbildes der Jubiläumsaktion "Das Gnadenbild von Haus zu Haus" mit an Bord. Es wurde nach einem Marienlob in der Glaciskapelle in Luxemburg für zwei Tage an die luxemburgische Familie Jeck übergeben.

KEVELAER Auf der Wallfahrt nach Luxemburg besuchten die Pilger zunächst den Wallfahrtsort Scherpenheuvel. In der Basilika wurde die Messe mit Pastor Rolf Lohmann, Pastor Richard Schulte Staade und Pastor Franz Günter Aengenheyster gefeiert. Auf der Pilgerfahrt mit 70 Personen in einem Doppelstockbus war auch die Kopie des Gnadenbildes der Jubiläumsaktion "Das Gnadenbild von Haus zu Haus" mit an Bord. Es wurde nach einem Marienlob in der Glaciskapelle in Luxemburg für zwei Tage an die luxemburgische Familie Jeck übergeben.

Am Sonntag nach dem Festhochamt der Oktave führte Marc Jeck die Gruppe zu einer 2016 eröffneten Aussichtsplattform in 70 Metern Höhe über dem sogenannten Pfaffental. Mit dem großen gläsernen Aufzug gelangten die Besucher ins Tal, wo die Gruppe mit einem Sektempfang begrüßt wurde. Am Nachmittag war Kevelaer in der Abschlussprozession mit Pastor Lohmann, Pastor Schulte Staade, Pastor Aengenheyster, Kaplan Christoph Schwerhoff, drei Messdienerinnen sowie mehr als 70 Kevelaerern stark vertreten.

Auf der Rückfahrt am Montag führte der Weg traditionell zur Basilika nach Echternach zum Willibrordgrab in der Krypta. Nach der Würstchenpause am Bus ging es weiter nach Remagen zur Straußenfarm. Hier wurde in kurzweiligen Stationen auf der Farm Interessantes erklärt, vom Ei bis zur Schlachtung. Nach einem gemeinsamen, reichhaltigen Buffet endete die Pilgerfahrt gegen 20.30 Uhr in Kevelaer.

(RP)
Mehr von RP ONLINE