Geldern: St.-Johannes-Schützenbruderschaft ist festgebender Verein bei der Kirmes in Weeze

Geldern: St.-Johannes-Schützenbruderschaft ist festgebender Verein bei der Kirmes in Weeze

WEEZE Die St.-Johannes-Schützenbruderschaft 1698 Weeze hat ihre Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus abgehalten. Sie wurde vor 320 Jahren gegründet. Aus Anlass des Geburtstags richtet sie in diesem Jahr als festgebender Verein die Weezer Kirmes aus. 75 Schützenbrüder kamen zur Versammlung, fast alle kamen vorher zur Messe mit Präses Pastor Klaus Martin Niesmann in der Pfarrkirche St. Cyriakus. Vor den satzungsgemäßen Neuwahlen gab es die Berichte über das vergangene Schützenjahr.

Die St.-Johannes-Schützenbruderschaft 1698 Weeze hat ihre Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus abgehalten. Sie wurde vor 320 Jahren gegründet. Aus Anlass des Geburtstags richtet sie in diesem Jahr als festgebender Verein die Weezer Kirmes aus. 75 Schützenbrüder kamen zur Versammlung, fast alle kamen vorher zur Messe mit Präses Pastor Klaus Martin Niesmann in der Pfarrkirche St. Cyriakus. Vor den satzungsgemäßen Neuwahlen gab es die Berichte über das vergangene Schützenjahr.

Ein Highlight laut Geschäftsbericht war das Landesbezirksfest im Sommer. Der Kassenbericht zeigte eine gute Kassenlage auf, was in Hinblick auf die bevorstehende Kirmes auch notwendig ist. Die Bruderschaft hat 146 Mitglieder, darunter neun Fahnenschwenker und 23 Sportschützen. Unter Anleitung des Ehrenvorsitzenden Johannes Snelting erfolgte die Wiederwahl des 1. Vorsitzenden Norbert Mülders. Wiedergewählt wurden auch sein Stellvertreter Wilfried Engbroks und Schriftführer Stefan Meyers.

Kassierer Johannes Halmanns trat nach 28 Jahren Vorstandsarbeit zurück in die zweite Reihe als stellvertretender Kassierer. 1. Kassierer wurde sein bisheriger Stellvertreter Mathias Hermens. Alois Hermens, seit 1988 Kommandant, kandidierte nicht erneut. Als neuen Kommandanten wählten die Schützen Norbert Franken, seinen bisherigen Stellvertreter. Diesen Posten hat nun Gereon Erretkamps.

  • Weeze : Weezer Johannes-Schützen laden zum Vogelschießen ein

Schießmeister bleiben Gerd Dicks und Georg van Husen, Fahnenschwenkerobleute Norbert Hermens und Martin Angenendt. Auch die restlichen Vorstandsmitglieder wurden bestätigt: Johannes van Husen (2. Schriftführer), Uli Hönnekes (Medien), Eugen Voß (Vertreter der älteren Schützen), Hans-Gerd Vrede (Öffentlichkeitsarbeit).

Als neuer Kassenprüfer wurde Thomas Kempkes gewählt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Thomas Hagt wurde als 147. Mitglied in die Bruderschaft aufgenommen. Danach gab es Informationen zum Ablauf des Jubiläumsjahres: Osterfeuer, Familienfest, Königsvogelschießen, Damenvogelschießen, Straßenparty. Hans-Gerd Vrede berichtete über den Stand der Arbeiten zur Festschrift, die zur Straßenparty vorgestellt und erstmals verkauft werden wird.

Die Jahreshautversammlung endete mit dem traditionellen Königszech, einem kleinen Imbiss, und vielen guten Gesprächen.

(RP)