Geldern: Sportabzeichentage der Brüder-Grimm-Schule

Geldern : Sportabzeichentage der Brüder-Grimm-Schule

ISSUM Zum ersten Mal führte die Issumer Brüder-Grimm-Schule an zwei Tagen für alle Schüler Sportabzeichentage durch. Durch den Umbau des Sevelener Sportplatzes und den Wegfall der Leichtathletikanlagen überlegten sich die Verantwortlichen eine Alternative zu der herkömmlichen Veranstaltung.

So entstand die Idee, einen Sportabzeichentag zu organisieren, der auf dem Schulgelände und der Sporthalle am Vogt-von-Belle Platz stattfinden könnte. In der Vergangenheit hatten die Kinder die Möglichkeit, das Sportabzeichen im Sportunterricht zu erwerben.

Nun wurde der Unterricht zuvor genutzt, sich gezielt körperlich auf die Prüfungen vorzubereiten. Schwerpunktmäßig standen Übungen zu Ausdauer, Kraft und Koordination auf dem Programm. Das Deutsche Sportabzeichen gilt als "Olympia für Jedermann" und ist ein Leistungsabzeichen, das in Bronze, Silber oder Gold erworben werden kann. Bei der Planung wurde schnell klar, dass eine solche Großveranstaltung nicht an einem Tag zu schaffen wäre, somit legte man zwei Tage fest.

Durch die große Anzahl an möglichen Disziplinen gestalteten sich die Tage als logistische Herausforderung, die wieder einmal nur durch das große Engagement des Kollegiums und vor allem auch durch die hervorragende Unterstützung von Seiten der Elternschaft gelang. Nach dem Motto "Gemeinschaft im Sport erleben" waren die Schüler schnell begeistert bei der Sache und zeigten motiviert ihre körperliche Leistungsfähigkeit. Alle Kinder durchliefen gruppenweise einen Parcours, der zum Beispiel folgende Stationen beinhaltete: 800 Meter-Lauf, Zonen-Weitsprung, Drehwurf, Seilchenspringen, Parallelbarren.

Hohe Motivation wurde durch das gegenseitige Anfeuern und die Würdigung der Leistungen durch Applaus des Publikums erreicht. Viele Kinder sind an diesen Tagen über sich hinausgewachsen und haben mehr Selbstbewusstsein gewonnen.

(RP)