1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Geldern: Spenden aus Geldern retten Augenlicht

Geldern : Spenden aus Geldern retten Augenlicht

GELDERN Die Christoffel-Blindenmission (CBM) hat im vergangenen Jahr von 128 Bürgern aus Geldern insgesamt 12.948 Euro an Spenden erhalten. Mit dem Geld kann sie 431 Menschen in Asien, Afrika oder Lateinamerika am Grauen Star operieren. Ein Beispiel dafür ist Katarina aus Tansania. Die 68-Jährige ist eine Massai. Schon seit einigen Jahren war sie auf dem rechten Auge blind. Nun sah sie auch auf dem linken schlecht. Sie empfand es als Schande, dadurch Hilfe zu brauchen: "Nicht einmal mehr Holz holen kann ich", sagte sie.

GELDERN Die Christoffel-Blindenmission (CBM) hat im vergangenen Jahr von 128 Bürgern aus Geldern insgesamt 12.948 Euro an Spenden erhalten. Mit dem Geld kann sie 431 Menschen in Asien, Afrika oder Lateinamerika am Grauen Star operieren. Ein Beispiel dafür ist Katarina aus Tansania. Die 68-Jährige ist eine Massai. Schon seit einigen Jahren war sie auf dem rechten Auge blind. Nun sah sie auch auf dem linken schlecht. Sie empfand es als Schande, dadurch Hilfe zu brauchen: "Nicht einmal mehr Holz holen kann ich", sagte sie.

Umso erleichterter war sie, als ein Ärzteteam zum Außeneinsatz in ihr abgelegenes Dorf kam. Im von der CBM geförderten Kilimandscharo-Krankenhaus wurde sie operiert. Gerade einmal eine Viertelstunde dauerte es, die trübe Augenlinse gegen eine künstliche zu tauschen. Tage später lachte Katarina: "Wenn ich heimkomme, werde ich eine neue Hütte bauen", freut sie sich. "Ich sehe so viel besser. Vielen Dank." Diesen Dank gibt die CBM an die Gelderner weiter. Die CBM unterstützt zurzeit 628 Projekte in 59 Ländern.

(RP)