Spende vom Verein l(i)ebenswertes Straelen an Wohngemeinschaft im Marienpark

Straelen : Wohngemeinschaften blühen auf

Die Senioren-Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz im Straelener Marienpark blühen auf und mit ihnen die Mieter in der WG. Dank einer Spende des Vereins „L(i)ebenswertes Straelen“ konnte das Hochbeet im Garten der WG neu bepflanzt werden, und damit die Senioren den neuen Anblick auch in Ruhe genießen können, gab es noch einen Tisch und Gartenstühle dazu.

„Mit unserem Verein möchten wir etwas Gutes für Straelen tun, sowohl für Kinder als auch für Senioren“, sagte Christa Sieben, die gemeinsam mit Hans-Gerd Gellen die Spende über 1900 Euro an die Caritas-Einrichtung überreichte. „Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung des Vereins“, sagte Sabine Mingers, Einrichtungsleiterin der Wohngemeinschaften. „Gerade im Frühling und Sommer ist der Garten ein beliebter Ort, an dem sich die Mieter treffen und zum Beispiel beim allseits beliebten gemeinsamen Grillen mit Angehörigen Gemeinschaft erleben“, ergänzte Standortkoordinator Martin Deckers. Durch die Spende konnte das Hochbeet so sinnesgerecht gestaltet werden, dass die Mieter die jahreszeitliche Veränderung der Pflanzen beobachten können – gerade für demenzkranke Senioren eine wichtige Orientierungshilfe. In den beiden Senioren-Wohngemeinschaften im Marienpark in Straelen werden jeweils zehn Menschen mit Demenz rund um die Uhr betreut. Die Senioren sind dort Mieter, die in ihrem eigenen WG-Appartement Ruhe und Privatsphäre genießen können, in der großen Wohnküche aber auch am Gemeinschaftsleben der WG teilhaben können. In dieser Umgebung können auch Demenzerkrankte ihren Alltag so selbstständig und „normal“ wie möglich leben.

Mehr von RP ONLINE