1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Geldern: Spende für „Haus der kleinen Forscher“

Geldern : Spende für „Haus der kleinen Forscher“

Geschäftiges Treiben gab es im Saal der Volkshochschule Gelderland beim Workshop „Forschen rund um den eigenen Körper“. Sechs Erzieherinnen und sechs Grundschullehrerinnen überprüften am eigenen Leib die Nervendichte in den Fingerspitzen, sie vermaßen Körperlängen, Geschmacksknospen wurden lokalisiert, Atemvolumen verglichen.

Alles, um den eigenen Körper besser kennenzulernen und zu verstehen.

Der Workshop ist ein Modul der bundesweiten Initiative „Haus der kleinen Forscher“, deren Netzwerk für den Kreis Kleve an der Hochschule Rhein-Waal angesiedelt ist und in dem die VHS Gelderland als Bildungspartner mitwirkt. Die Initiative ist so konzipiert, dass Kinder für ihre Experimente hauptsächlich Alltagsgegenstände nutzen. Zum Abhören allerdings ist ein Stethoskop unersetzlich, Schwimmnudel- und Dämmrohr für das Wirbelsäulenmodell nützlich oder ein Mundspiegel für die Betrachtung der Zähne.

Und dafür benötigt das Netzwerk Sponsoren. Deshalb löste der Besuch von Recep Biter der Firma Eurofleurs aus Kevelaer besondere Freude aus. Er brachte einen Scheck zur finanziellen Unterstützung mit. Eurofleurs unterstützt seit vielen Jahren die Workshops.

Damit die Erzieherinnen und Grundschullehrerinnen in ihrer Einrichtung die Begeisterung für das Forschen an die Kinder weitergeben können, erhalten sie die Utensilien, die von dem Sponsoring beschafft werden konnten: Stethoskop, Schwimmnudel, Stempelkissen für Fingerabdrücke, Augenbinden, Mundspiegel, Handschuhe und Maßband.

Die Initiative unter Schirmherrschaft des Bundesbildungs- und Forschungsministeriums greift die Begeisterung der Kinder für Alltagsphänomene auf und ermutigt zu konstruktiver forschender Neugier. Ziel ist es, Natur, Physik, Chemie, Mathe und Technik für die Kinder in Kitas und Grundschulen erlebbar zu machen.