Spende der Volksbank an der Niers für die Grundschule Wachtendonk.

Spende an Schule in Wachtendonk : Ozobots für mehr Spaß beim Lernen

An der Michael- Grundschule Wachtendonk haben ein gutes Dutzend Ozobots Einzug gehalten. Der Ozobot ist ein kleiner Roboter mit eingebautem Akku und fünf Farb-Sensoren auf der Unterseite.Er lässt sich ganz ohne Computer über Abfolgen von Farben sowohl auf Papier als auch auf einem Bildschirm programmieren – und schafft so einen spielerischen Einstieg in die MINT-Fächer.

Möglich gemacht hat die Anschaffung eine Spende der Volksbank an der Niers. Gemeinsam mit der Lehrerschaft und dem Förderverein freut sich auch Michael Janßen, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Wachtendonk, über die kleinen Schulhelfer. „Für die Grundschule geht so ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung“, beschreibt der Vorsitzende des Fördervereins, Tim Ophey, das Engagement der Volksbank. Schulleiterin Gudrun Hermann ergänzt: „Dank der Spende der Volksbank können die Grundschüler spielerisch und zunächst ohne Computer Kompetenzen in den Bereichen Medien und Informatik, Natur und Technik und Mathematik sowie überfachliche Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Sozialkompetenz erlernen.“ Und blickt man in die Gesichter der Grundschüler, stellt man fest, dass die kleinen Roboter auch für jede Menge Spaß im Unterricht sorgen: So macht Lernen richtig Freude. Bei der Übergabe der Spende waren auch Lehrerin Sabine Lücke sowie Annika Ophey vom Förderverein dabei.

Mehr von RP ONLINE