1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Sevelener singen und spenden für den guten Zweck

Sevelener helfen : Spende für Send-a-smile

Beim traditionellen Grillfest des Kirchenchors Sevelen hatten sich neben fast allen Sängern auch zwei Vertreter des Vereins „Send-a-smile“ (früher Sesmaroglo-Kids) eingefunden, um sich für die Spende zu bedanken, die der Chor dem Verein aus dem Erlös der Karfreitagsakton „Brot und Fisch“ hatte zukommen lassen.

Seit mehr als 35 Jahren führt der Chor diese Aktion durch. Er beliefert auf Bestellung Hunderte von Haushalten nicht nur im Hexenland, sondern mittlerweile auch in der Umgebung. Das Geld, das dabei eingenommen wird, kommt immer einem wohltätigen Zweck zu Gute. Jedes Jahr überlegt der Chor neu, wer der jeweilige Empfänger dieser Spende ist. Diesmal fiel die Wahl auf die in Wachtendonk ansässige Organisation.

Nach der symbolischen Übergabe eines Schecks über 2625 Euro, das echte Geld ist natürlich schon lange auf dem Konto des Vereins, erzählten Felix Goré und Jörg Zurhorst den Chormitgliedern noch einiges über die Arbeit des Vereins in Ghana. „Send-a-smile“ engagiert sich dort beim Bau eines Waisenhauses in der Nähe der Hauptstadt Accra mit angeschlossener Schule und Krankenstation. Die Kinder erhalten dort Unterkunft, Schulbildung, medizinische Betreuung und die Möglichkeit einer Berufsausbildung im Bereich Landwirtschaft. Ihnen wird dadurch der Weg in ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht.

  • Christian Hinkelmann, Hans-Gerd Gellen, Marlies Walters,
    Montessori-Kinderhaus Straelen : Am Montessori-Kinderhaus: Neuer Spielturm macht Spaß
  • Michael Janßen von der Volksbank in
    Freiwillige Feuerwehr Wachtendonk : Radhelme für die Ehrenabteilung
  • Das Wegekreuz am Hochwald wurde durch
    Aus den Vereinen des Altbierdorfs am Niederrhein : Wegekreuz restauriert als Mahnzeichen gegen Nazi-Gräuel

Der Chor hatte anschließend das sichere Gefühl, dass das mit dem Verkauf von Brot und Fisch und Spenden erwirtschaftete Geld wieder einmal einer sinnvollen Verwendung zugeführt wurde. Das Grillfest ging dann trotz widriger Witterungsbedingungen bis kurz nach Mitternacht weiter.