Geldern: Senioren gerührt vom Männerchor

Geldern: Senioren gerührt vom Männerchor

NIEUKERK Über den Besuch des Nieukerker Männergesangvereins freuten sich die Bewohner des Elisabeth-Hauses. Mit insgesamt 47 Sängern unter der Leitung von Dirigent Frank Scholzen war der Chor in das Seniorenhaus der Caritas gekommen, um mit den Bewohnern bekannte Lieder zu singen - und die waren sichtlich gerührt: "So etwas Wunderschönes habe ich noch nie in meinem Leben erlebt", seufzte eine Bewohnerin aus tiefstem Herzen. Und auch viele andere Bewohner waren vom Auftritt des Männergesangvereins emotional berührt.

NIEUKERK Über den Besuch des Nieukerker Männergesangvereins freuten sich die Bewohner des Elisabeth-Hauses. Mit insgesamt 47 Sängern unter der Leitung von Dirigent Frank Scholzen war der Chor in das Seniorenhaus der Caritas gekommen, um mit den Bewohnern bekannte Lieder zu singen - und die waren sichtlich gerührt: "So etwas Wunderschönes habe ich noch nie in meinem Leben erlebt", seufzte eine Bewohnerin aus tiefstem Herzen. Und auch viele andere Bewohner waren vom Auftritt des Männergesangvereins emotional berührt.

Selbst an die Bewohner, die aus gesundheitlichen Gründen nicht zum Konzert in die Elisabethstube kommen konnten, hatten die Chormitglieder gedacht. Sie sangen im großen Treppenhaus so kräftig, dass die Musik bis in die Bewohnerzimmer schallte. Ebenso viel Freude wie die Senioren im Elisabeth-Haus hatten auch die Chormitglieder. So versprach der Vorsitzende des Nieukerker Männergesangvereins, Klaus Schmitz, dass er mit dem Chor bald wieder ins Haus kommen wolle.

(RP)