Geldern: SC Hashtag siegt bei den Spielen ohne Grenzen in Weeze

Geldern : SC Hashtag siegt bei den Spielen ohne Grenzen in Weeze

WEEZE (RP)Bereits zum 19. Mal fanden die "Spiele ohne Grenzen" am Fährsteg in Weeze anlässlich der Kirmes statt. Organisiert wurde der unterhaltsame Wettstreit, unter dem Motto "Back to the Roots", von der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB)Weeze, die auch für das leibliche wohl aller Teilnehmer sorgte. In sechs verschiedene Disziplinen konnten sich die sechs Mannschaften austoben, die an diesem Sonntagnachmittag gegeneinander um den ersten Platz kämpften.

WEEZE (RP)Bereits zum 19. Mal fanden die "Spiele ohne Grenzen" am Fährsteg in Weeze anlässlich der Kirmes statt. Organisiert wurde der unterhaltsame Wettstreit, unter dem Motto "Back to the Roots", von der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB)Weeze, die auch für das leibliche wohl aller Teilnehmer sorgte. In sechs verschiedene Disziplinen konnten sich die sechs Mannschaften austoben, die an diesem Sonntagnachmittag gegeneinander um den ersten Platz kämpften.

Dazu gehörten unter anderem ein Schubkarren-Rennen, bei dem Holzklötze eingesammelt werden mussten, und das alljährliche Entenrennen. Dafür werden tausende Quietscheenten mit Nummern versehen und in die Niers gelassen. Die Enten konnten erworben werden, der Erlös kommt Weezer Vereinen und der Jugendarbeit zu Gute. Abgerundet wurden die "Spiele ohne Grenzen" mit dem traditionellen Folienrutschen. Diese Disziplin ist die einzige, die in jedem Jahr unverändert übernommen wird.

Dabei müssen die Mannschaften nicht um die beste Zeit, sondern um das weiteste Rutschergebnis kämpfen. Am Ende siegte der Nicht-Kegelclub SC Hashtag und gewann den Wanderpokal. Ebenfalls auf dem Treppchen vertreten waren der Countryside Club aus Uedem und das FPM-Team.

(RP)