Geldern : Sänger auf Vatertags-Tour

WACHTENDONK Die Chorgemeinschaft Wachtendonk-Wankum

WACHTENDONK Die Chorgemeinschaft Wachtendonk-Wankum

startete mit 25 Sängern in den Vatertag. Bei wunderschönem, trockenen Wetter traf man sich zum Frühstück bei Sangesbruder Willi Flocken in Wankum. Dabei wurden einige Lieder vorgetragen. Mit dem Fahrrad ging es zur Bootsanlegestelle "Langendonker Mühle", dann Richtung Wankum-Aerbeck, weiter vorbei am Café "Kälberstall" zum Haus Langenfeld, wo eine kurze Pause, natürlich mit Gesang, gemacht wurde. Vorbei am "Fitsches Hof" ging es nach Vinkrath. Am Vereinslokal des MGV Vinkrath wurde eine weitere Pause gemacht. Man saß in gemütlicher Runde zusammen und sang einige Lieder. Ein Teil der Sänger fuhr mit dem Auto zur Anlegestelle in Vinkrath. Dort warteten zwei große Schlauchboote, die mit jeweils zehn Personen besetzt wurden. Zweieinhalb Stunden Bootsfahrt auf der Niers standen vor den Sängern. Weitere Gesangsvorführungen begleiteten die Bootsfahrt. An der Burgruine ließ es sich der Vorsitzende aus Wankum, Eckhard Prewitz, nicht nehmen, mit einem Sprung in die Niers die Bootsfahrt zu beenden. Er nahm sich außerdem die Bootsleine und zog das Boot bis an die Anlegestelle. Fleißige Sänger hatten schon dort am Grillplatz dafür gesorgt, dass kühle Getränke und reichlich Grillfleisch vorhanden waren. Nach einigen schönen Stunden war gegen 19 Uhr der Tag beendet. Die Chorgemeinschaft dankt allen Sängern, die dazu beigetragen haben, diesen Tag mit ihrer Organisation und fleißiger Arbeit zu einem Erlebnis zu machen.

(MGV "Cäcilia" 1853 Wankum und Quartettverein "Glocke" 1910 Wachtendonk)