Geldern: Neuwahlen bei Sebastianus-Schützen

Geldern: Neuwahlen bei Sebastianus-Schützen

KEVELAER Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1635 Kevelaer feierte ihr Christkönigsfest mit Neuwahlen. Nach dem Gottesdienst mit allen Kevelaerer Bruderschaften und Gilden zog die Seb ins Vereinslokal "Goldener Schwan". Hier gab es ein reichhaltiges Frühstück zur Stärkung vor der anstrengenden Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Es mussten der geschäftsführende Vorstand, der Beirat und der erweiterte Vorstand neu gewählt werden.

KEVELAER Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1635 Kevelaer feierte ihr Christkönigsfest mit Neuwahlen. Nach dem Gottesdienst mit allen Kevelaerer Bruderschaften und Gilden zog die Seb ins Vereinslokal "Goldener Schwan". Hier gab es ein reichhaltiges Frühstück zur Stärkung vor der anstrengenden Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Es mussten der geschäftsführende Vorstand, der Beirat und der erweiterte Vorstand neu gewählt werden.

Bevor dieser Wahlmarathon begann, nahm Präsident Hans Gerd Rütten Sebastian Schankweiler in die Bruderschaft auf und arbeitete mit der Bruderschaft die Berichte und Pläne des Jahres ab. Dann benannte die Bruderschaft Michael Kalcker zum Wahlleiter, der die Wahl des geschäftsführenden Vorstandes zügig abwickelte. Gewählt wurden Präsident Hans Gerd Rütten, stellvertretender Präsident Ralf Trepmann, Schatzmeister Thomas Schagen, Schriftführer Jörg Brade und Pressewart Karl Heinz Fischer.

  • Kevelaer : Königsgalaball von St. Sebastianus

Der bisherige Schatzmeister Harry Mews trat aus gesundheitlichen Gründen zurück. Auch der Beirat mit zwölf Personen und der erweiterte Vorstand mit 20 Personen wurde neu gewählt. Die Versammlung wurde schließlich mit dem Vereinslied beendet.

(RP)