Geldern: Neuer Schießstand eingesegnet

Geldern : Neuer Schießstand eingesegnet

WACHTENDONK Die Vereinigte St.-Sebastianus- und St.-Michaels- Schützenbruderschaft Wachtendonk-Gelinter freut sich über ihren neuen Schießstand. Er wurde zwei Jahre, nachdem das Vereinslokal geschlossen wurde und damit der Schießstand verloren ging, eingesegnet. Das Bruderschaftsmitglied Willy Waerdt plante just zur Schließung des Vereinslokales, die alte Scheune seines Hofes einer neuen Nutzung zuzuführen. Das ermöglichte die Überlegung, unter dem Dach einen Schießstand mit fünf Ständen zu bauen.

WACHTENDONK Die Vereinigte St.-Sebastianus- und St.-Michaels- Schützenbruderschaft Wachtendonk-Gelinter freut sich über ihren neuen Schießstand. Er wurde zwei Jahre, nachdem das Vereinslokal geschlossen wurde und damit der Schießstand verloren ging, eingesegnet. Das Bruderschaftsmitglied Willy Waerdt plante just zur Schließung des Vereinslokales, die alte Scheune seines Hofes einer neuen Nutzung zuzuführen. Das ermöglichte die Überlegung, unter dem Dach einen Schießstand mit fünf Ständen zu bauen.

Nachdem der Sachverständige des Bundes und ein Architekt keine Bedenken geäußert hatten, wurde die Planung in Angriff genommen. Die Abnahme durch den Sachverständigen und die Kreispolizeibehörde erfolgte ohne Reklamation oder zusätzliche Auflage. Somit konnte die Fertigstellung mit der Einsegnung durch Pastor Werner Jörgens abgeschlossen werden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE