1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Geldern: Mit der Draisine nach Groesbeek

Geldern : Mit der Draisine nach Groesbeek

WACHTENDONK Die beiden befreundeten Chöre "Cäcilia" Wankum 1853 und "Glocke" 1912 Wachtendonk unternahmen eine besondere Art der Vatertags-Tour. Nach einem Frühstück im Haus Peuten in Wankum fuhr ein gecharterter Bus bis zur Draisinen-Station nach Kranenburg. Ab hier ging es mit Muskelkraft von vier Teilnehmern, die in die Pedale treten mussten, in das romantische Städtchen Groesbeek. Die Fahrt führte durch die in den Niederlanden seltene, hügelige Waldlandschaft bis zum Zielort Spoorlaan-Groesbeek.

WACHTENDONK Die beiden befreundeten Chöre "Cäcilia" Wankum 1853 und "Glocke" 1912 Wachtendonk unternahmen eine besondere Art der Vatertags-Tour. Nach einem Frühstück im Haus Peuten in Wankum fuhr ein gecharterter Bus bis zur Draisinen-Station nach Kranenburg. Ab hier ging es mit Muskelkraft von vier Teilnehmern, die in die Pedale treten mussten, in das romantische Städtchen Groesbeek. Die Fahrt führte durch die in den Niederlanden seltene, hügelige Waldlandschaft bis zum Zielort Spoorlaan-Groesbeek.

Hier erwartete die Sänger eine Art Volksfest mit an diesem Tag 18 musizierenden Musikgruppen und Chören. Auch die beiden befreundeten Chöre aus Wachtendonk und Wankum gaben unter der Leitung von Norbert Flocken einige Lieder zum Besten. Bei der Gelegenheit, wurden Adressen und E-Mail Adressen mit Mitgliedern der Chöre ausgetauscht. Danach begab man sich auf die Rückfahrt nach Kranenburg mit der Draisine. Den Abschluss bildete ein Besuch der Feuerwehr Wankum, die ihr 100. Jubiläum feierte.

(RP)