Geldern: Michael-Schule reist in Vergangenheit

Geldern: Michael-Schule reist in Vergangenheit

WACHTENDONK Die Michael-Schule Wachtendonk reiste gedanklich durch die Zeit. Mit der Zeitkapsel landeten alle Schüler und ihre Begleiterinnen im Freilichtmuseum in Grefrath und wurden von freundlichen Bewohnern des "Alten Niederrheins" empfangen. Schmieden, buttern, bauen, weben, kochen und backen - alles konnte mit alten Gerätschaften ausprobiert und bewundert werden. Wie schwer war es doch, selbst Butter zu schlagen, ein Fachwerkhaus zu errichten oder am offenen Feuer Eisen zu schmieden.

WACHTENDONK Die Michael-Schule Wachtendonk reiste gedanklich durch die Zeit. Mit der Zeitkapsel landeten alle Schüler und ihre Begleiterinnen im Freilichtmuseum in Grefrath und wurden von freundlichen Bewohnern des "Alten Niederrheins" empfangen. Schmieden, buttern, bauen, weben, kochen und backen - alles konnte mit alten Gerätschaften ausprobiert und bewundert werden. Wie schwer war es doch, selbst Butter zu schlagen, ein Fachwerkhaus zu errichten oder am offenen Feuer Eisen zu schmieden.

Auch auf den Spielplätzen und im Spielemuseum bewegten sich die Kinder mit viel Freude, bevor sie, erfüllt von vielen neuen Eindrücken, wieder die Zeitkapsel bestiegen und sichtlich müde und stolz auf die neuen Erfahrungen nach 2018 zurückreisten. In der Schule wurde sofort das frisch gebackene Brot aus dem großen Holzbackofen mit großem Appetit genossen.

(RP)