Geldern: Löschgruppe zieht Bilanz: 75 Einsätze für die Veerter Feuerwehr

Geldern : Löschgruppe zieht Bilanz: 75 Einsätze für die Veerter Feuerwehr

VEERT Von einer hohen Alarmierungsrate berichtete der Leiter der Löschgruppe Veert, Thorsten Backhausen, den zahlreichen Gästen während der Jahreshauptversammlung der Wehr im Veerter Feuerwehrhaus. Insgesamt 75 Rufe der Leitstelle galten den Veerter Feuerwehrleuten im vergangenen Geschäftsjahr. "Diese enorme Zahl ergibt sich aus 45 Anforderungen für unsere Löschgruppe und weiteren 30 Alarmierungen für den Einsatzleitwagen", klärte Thorsten Backhausen auf und kam damit auf eine Besonderheit zu sprechen.

VEERT Von einer hohen Alarmierungsrate berichtete der Leiter der Löschgruppe Veert, Thorsten Backhausen, den zahlreichen Gästen während der Jahreshauptversammlung der Wehr im Veerter Feuerwehrhaus. Insgesamt 75 Rufe der Leitstelle galten den Veerter Feuerwehrleuten im vergangenen Geschäftsjahr. "Diese enorme Zahl ergibt sich aus 45 Anforderungen für unsere Löschgruppe und weiteren 30 Alarmierungen für den Einsatzleitwagen", klärte Thorsten Backhausen auf und kam damit auf eine Besonderheit zu sprechen.

Der Einsatzleitwagen, so Thorsten Backhausen weiter, werde immer dann gebraucht, wenn mindestens zwei Löschgruppen zum Einsatz kommen. Die Mannschaft dieses Fahrzeugs, das in Veert stationiert ist, koordiniere dann die Kommunikation zwischen den Einheiten und der Leitstelle in Kleve. Trotz hoher Belastung, so war dem Jahresbericht zu entnehmen, bliebe die Bereitschaft zur Fortbildung in der Veerter Mannschaft ungebrochen.

Dadurch, dass viele Lehrgänge von Feuerwehrleuten besucht wurden und die Wehr zahlreiche Veranstaltungen unterstützte, seien inklusive der 20 Dienstabende nicht weniger als 52 Termine für die Mannschaft zusammen gekommen. Aufgrund erfolgreich abgeschlossener Lehrgänge gratulierten sowohl Gelderns stellvertretender Wehrleiter Dieter Arrets als auch Bürgermeister Sven Kaiser zu einigen Beförderungen.

So freute sich Rebekka Kempfer, die ihre Laufbahn nun als Unterbrandmeisterin fortsetzt. Dieter Lemper schloss den Lehrgang zum Gruppenführer Basis ab und wurde zum Brandmeister ernannt. Daniel Kaysers erreichte unter großem Applaus seiner Feuerwehrfreunde den Dienstrang des Brandinspektors. Er absolvierte zuvor die Lehrgänge Zugführer Basis und Aufbau. Zudem ehrte Sven Kaiser Dieter Lemper für 25-jährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr.

Schon zehn Jahre dabei ist Knuth Frank, der leider krankheitsbedingt fehlte. Bereits 25 mal unterzogen sich Werner Lenzen und Michael Manten dem Leistungsnachweis. Schon zum fünften Mal hat Tobias Pauels diesen Test bestanden. Besonders stolz auf die Leistungen der Löschgruppe Veert zeigte sich Ortsbürgermeister Heinz Manten. Er bedankte sich im Namen der Veerter Bürger für die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr, die sich jetzt schon auf ihr neues Löschfahrzeug freut.

Voraussichtlich im Sommer 2019 soll es für die Freiwillige Feuerwehr zum Einsatz kommen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE