Geldern: Kinder pflanzen Spitzahorn - Baumallee an der Fleuth-Realschule wächst weiter

Geldern: Kinder pflanzen Spitzahorn - Baumallee an der Fleuth-Realschule wächst weiter

GELDERN Schüler der Jahrgangsstufe fünf der Realschule An der Fleuth haben mit den Vertretern der Stadt einen weiteren Spitzahorn eingepflanzt, der die nun fast vollständig bepflanzte Allee komplettiert. Nicole Cimander, seit Schuljahresbeginn neue zweite Konrektorin an der Realschule, freute sich, dazu viele Gäste begrüßen zu dürfen. Unter anderem waren Rolf Pennings, Ortsbürgermeister in Pont, sowie Vertreter der Stadt dabei.

GELDERN Schüler der Jahrgangsstufe fünf der Realschule An der Fleuth haben mit den Vertretern der Stadt einen weiteren Spitzahorn eingepflanzt, der die nun fast vollständig bepflanzte Allee komplettiert. Nicole Cimander, seit Schuljahresbeginn neue zweite Konrektorin an der Realschule, freute sich, dazu viele Gäste begrüßen zu dürfen. Unter anderem waren Rolf Pennings, Ortsbürgermeister in Pont, sowie Vertreter der Stadt dabei.

Nicht zuletzt war Volker Streck gekommen, Gründer der Baumallee an der Schule. Seit 2004 pflanzen Schüler der Jahrgangsstufe fünf jedes Jahr einen neuen Baum, für den sie die Patenschaft übernehmen. Streck verfolgte bei der Einführung der Baumpatenschaften nicht nur ökologische, sondern auch pädagogische Ziele. Die Schüler sollen ökologische Verantwortung übernehmen und eine ehrenamtliche Aufgabe kennenlernen.

  • Geldern : Viel Andrang beim Infotag der Realschule An der Fleuth

Gleichzeitig sollen sie die Natur als schützenswerten Lebensraum respektieren und deren Vielfalt schätzen. Vor allem aber stehen die Bäume symbolisch für das körperliche und geistige Wachstum der Kinder an der Realschule. So wie sie wachsen auch die Kinder zu älter werdenden Erwachsenen, die wie die Bäume altern und in ihrem Wissen größer werden.

(RP)