Geldern : KAB Kerken ehrt Jubilare

KERKEN Die KAB in Kerken hatte ihre Generalversammlung. Sie begann mit einer Messe in der Klosterkirche, zelebriert vom Präses Theo Prießen. Danach begrüßte der Vorsitzende der KAB Hubert Richter die Mitglieder in der Begegnungsstätte.

KERKEN Die KAB in Kerken hatte ihre Generalversammlung. Sie begann mit einer Messe in der Klosterkirche, zelebriert vom Präses Theo Prießen. Danach begrüßte der Vorsitzende der KAB Hubert Richter die Mitglieder in der Begegnungsstätte.

Die Jubilarehrungen waren einer der Höhepunkte. Es wurden geehrt für 50-jährige Mitgliedschaft Johann Schouten, für 40-Jahre Anneliese Raeth, Hermann Kaets, Maria und Heinz Gickel und Josef Werternbroch. Sie erhielten die Ehrennadel und eine Urkunde des Bundesverbandes. Im Anschluss gab es einen Rückblick auf das Jahr 2016. Die Teilnahme an den Veranstaltungen war gut. Peter Nick berichtete über die Sammlung von gebrauchter Kleidung. Mit dem Erlös wird die Missionsarbeit in der Pfarrei und das Weltnotwerk der KAB unterstützt. Die Kassiererin Käthe Gerits trug den Kassenbericht vor. Die Kassenprüferin Ruth Buchalik bescheinigte die exakte und gute Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstandes. Dieser wurde einstimmig gewährt. Die danach durchgeführten Wahlen ergaben folgendes Ergebnis: Das Leitungsteam besteht aus Hubert Richter, Theresia Wagner-Richter, Maria Gickel, Käthe Gerits, Peter Nick, Elsbeth Berger, Christa Kox, Heidi Scheidemann, Karl-Heinz Willems, Martin Müller, Hermann Kaets. Delegierte zum Bezirkstag am 6. Mai in Uedem sind Christa Kox, Maria Gickel, Bernhard Richter und Theresia Wagner-Richter und zum Diözesanentag in Heiden Bernhard Richter. Theresia Wagner-Richter stellte das Jahresprogramm 2017 vor. Als Höhepunkte sind zu nennen der Besuch des Sozialzentrums in Duisburg-Hochfeld und das Seminar "Auf den Spuren des Abendlandes" in Neustadt an der Weinstraße. Dieses ist bereits ausgebucht. Viele weitere Angebote, verteilt über das gesamte Jahr, enthält das Jahresprogramm.

(RP)