Heimatverein Hartefeld-Vernum bekommt Gießwagen für Heimatpflege

Neues aus den Gelderner Ortschaften: Helfer und Pflanzen freuen sich über einen neuen Gießwagen

In einer Gemeinschaftsaktion vieler Beteiligter ist es gelungen, den Heimatverein Hartefeld-Vernum, der sich emsig um das Ortsbild in Hartefeld und Vernum kümmert, mit einem neuen Gießwagen auszustatten.

Diese Investition in ein schönes Ortsbild kam genau zum richtigen Zeitpunkt: Ohne den von Ortsbürgermeister Friedhelm Dahl gestifteten neuen Gießwagen, den Dieter Rehbehn für die Belange des Heimatvereins Hartefeld-Vernum ausgerüstet hat, wäre der vom angehenden Festkettenträger Norbert Clancett gespendete Blumenschmuck an der Hartefelder Dorfstraße wohl sang- und klanglos eingegangen. Gleich nach der Pflanzaktion von Dorothea und Michael Idahl wurde der Gießwagen täglich genutzt – mitunter sogar mehrfach. Günther Wochnik, Vorsitzender des Heimatvereins: „Den Aktiven des Heimatvereins geht das Blumengießen nun einfacher von der Hand. Der Wagen wurde mit einer Pumpe ausgestattet, die den Wasserstrom nach einigen Sekunden unterbricht. So gießen wir gleichmäßig und können schneller von Blume zu Blume wechseln.“ Ein eingebauter Wasserstandsanzeiger, so Günter Wochnik weiter, macht rechtzeitig darauf aufmerksam, wann der Tank wieder befüllt werden muss. Hartefelds Ortsbürgermeister Friedhelm Dahl und die Kassiererin des Heimatvereins, Angela Görtz, dankten allen Beteiligten für die gemeinschaftliche Aktion.

Mehr von RP ONLINE