Hartefeld: Stele für Festkettenträger Hans Glock

Hartefelds „Allee der Festkettenträger“: : Eine neue Stele in Hartefeld ehrt den Festkettenträger Hans Glock

Am Ortsrand von Hartefeld gibt es einen neuen „Erinnerungspunkt“.

Die vorerst letzte Stele zur Ehrung der Festkettenträger in den Ortschaften Hartefeld, Vernum und Poelyck setzte der Heimatverein Hartefeld-Vernum an der „Allee der Festkettenträger“ am Ortsrand von Hartefeld. Wie der Vorsitzende des Vereins, Günter Wochnik, erläuterte, konnte er sich erneut der Unterstützung von Paul Boemans sicher sein, der die Edelstahl-Stele zuvor schon in Beton am Wegesrand befestigt hatte.

„Wir haben hier eine Nachbildung der Plakette des letztjährigen Festkettenträgers, Hans Glock, angebracht“, sagte Günter Wochnik. Im Hinblick auf kommende Ereignisse schaut er voraus: „Selbstverständlich können wir uns auch sehr gut vorstellen, unsere Allee als Ortsrandbegrenzung an einem möglichen neuen Bauabschnitt im Osten Hartefelds fortzusetzen.“

Die „Allee der Festkettenträger“ ist eine Route, die Spaziergängern einen Mix aus Erinnerungsorten, Spielpunkten, Bewegungsangeboten und Spielgeräten für Kleinkinder bietet. Er erfreut sich in Hartefeld großer Beliebtheit. Dies dürfte ganz sicher auch an seiner Nähe zur Bürgerwiese, zum Spielplatz „Cowboystadt“ zur Bouleanlage und zum Bolzplatz liegen: Alles Örtlichkeiten, die durch die Allee verbunden und erschlossen werden.

Vor allem Hartefelds ehemaliger Festkettenträger Hans Glock bedankte sich für das große Engagement des Heimatvereins.

Ein Nachfolger steht schon in den Startlöchern: Während der „Herbstkirmes“ am ersten Septemberwochenende soll Norbert Clancett mit der Hartefelder Festkette ausgezeichnet werden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE