Geldern: Grünkohlessen nach Straelener Hubertusmesse

Geldern: Grünkohlessen nach Straelener Hubertusmesse

STRAELEN Mit dem Jagdhornbläsercorps des Hegeringes Geldern-Issum gestaltete der Männerchor "Waldeslust" Straelen eine Hubertusmesse in St. Peter und Paul. 16 Bläser, zwei Hundeführerinnen mit Hunden, drei Falkner mit ihren Greifvögeln und der Männerchor zogen zum Altar, den der Hegering Süd-Ost Wachtendonk geschmückt hatte. Zur Eröffnung wurde das "Introitus" von den Hornisten geblasen. Nun sang der Chor "Lobt den Herrn der Welt". Nach der Vergebungsbitte erklang von den Bläsern das "Gloria", dann sang der Chor aus der Schubertmesse das "Evangelium - noch lag die Schöpfung formlos da".

STRAELEN Mit dem Jagdhornbläsercorps des Hegeringes Geldern-Issum gestaltete der Männerchor "Waldeslust" Straelen eine Hubertusmesse in St. Peter und Paul. 16 Bläser, zwei Hundeführerinnen mit Hunden, drei Falkner mit ihren Greifvögeln und der Männerchor zogen zum Altar, den der Hegering Süd-Ost Wachtendonk geschmückt hatte. Zur Eröffnung wurde das "Introitus" von den Hornisten geblasen. Nun sang der Chor "Lobt den Herrn der Welt". Nach der Vergebungsbitte erklang von den Bläsern das "Gloria", dann sang der Chor aus der Schubertmesse das "Evangelium - noch lag die Schöpfung formlos da".

Während der Gabenbereitung spielten die Bläser ihr "Offertorium" und "Sanctus", der Chor ließ "Heilig, heilig", vierstimmig das "Vaterunser" und "Der Frieden" folgen. Zur Kommunion intonierten die Bläser die "Hegewaldfanfare" und "Deo Gratias". Nach dem Segen sang der Chor "Die Himmel rühmen". "Waldeslust" lud das Bläsercorps zum Grünkohlessen ins Vereinslokal "Vendelse Poort" ein.

(RP)