Geldern: Gleichstellungsbeauftragte unterstützen Frauenhaus

Geldern: Gleichstellungsbeauftragte unterstützen Frauenhaus

WEEZE / KEVELAER Seit einem Jahr ist Nicola Roth Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Weeze. Im Rat gab sie jetzt einen Überblick über ihre Arbeit. Deutlich wurde bei ihrem Vortrag, wie vielfältig der Aufgabenbereich ist. Sie stellte die zahlreichen Veranstaltungen vor, die mit ihrer Unterstützung umgesetzt wurden. Von den Fraktionen gab es Lob für die Arbeit, der Rat sagte weiter die Unterstützung zu. Wichtig waren Nicola Roth auch die Veranstaltungen, die mit ihren Kolleginnen der Nachbarkommunen umgesetzt wurden.

WEEZE / KEVELAER Seit einem Jahr ist Nicola Roth Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Weeze. Im Rat gab sie jetzt einen Überblick über ihre Arbeit. Deutlich wurde bei ihrem Vortrag, wie vielfältig der Aufgabenbereich ist. Sie stellte die zahlreichen Veranstaltungen vor, die mit ihrer Unterstützung umgesetzt wurden. Von den Fraktionen gab es Lob für die Arbeit, der Rat sagte weiter die Unterstützung zu. Wichtig waren Nicola Roth auch die Veranstaltungen, die mit ihren Kolleginnen der Nachbarkommunen umgesetzt wurden.

Ende des Jahres und im Rahmen des Internationalen Tages gegen Gewalt gegen Frauen liefen die Gleichstellungsbeauftragten aus Kevelaer, Weeze und Goch gemeinsam den symbolischen Weg aus der Gewalt. In jeder Kommune wurden immer innerhalb einer Stunde auf einer Runde durch die Stadt oder Gemeinde je 100 Veilchen an die Bürger verteilt und Spenden für das Frauenhaus in Kleve gesammelt. Aufbauend auf die "Aufkleber-Aktion" zum Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen, die in den Kommunen durchgeführt wurden, ist das Projekt zu dem Aktionsaufruf des Hilfetelefons in der Interkommunalen Aktion durchgeführt worden.

  • Goch/Düsseldorf : Gleichstellungsbeauftragte zu Gast im Landtag Düsseldorf

Ziel war es, aufzuklären und ein Zeichen vor Ort gegen Gewalt zu setzen. Die Volksbank an der Niers gab den Startschuss für die Spenden und legte 100 Euro in das Spendenschwein, das sich dann weiter füllte. Die gesammelten Spenden von insgesamt 457,55 Euro wurden zum Jahresbeginn an des Frauenhaus übergeben. Andrea Hermanns, Leiterin des Frauenhauses, freute sich über die Spende und dankte den Gleichstellungsbeauftragten Marika Perez, Friederike Küsters und Nicola Roth für das Engagement.

Den Betrag im Sparschwein nahm sie gerne entgegen und freute sich über die Idee innerhalb des Projektes der Gleichstellungsbeauftragten.

(RP)