Geldern: Gemeindehaus wird zum Narrendomizil

Geldern: Gemeindehaus wird zum Narrendomizil

STRAELEN Erneut wurde der Saal des Gemeindehauses St. Peter und Paul zum Narrendomizil. Die Alten-und Rentnergemeinschaft (ARG) feierte Karneval. Das dreistündige Programm wurde - unter Leitung von Hans Rütten - von ARG-Aktiven gestaltet, die eine stimmungsvolle Atmosphäre herbeizauberten. Den ersten Höhepunkt bildete jedoch der Besuch des GKG-Prinzen Hanjo I. mit seiner prächtigen Garde, die sich eindrucksvoll mit Tanz und Gesang präsentierten und Begeisterung im Saal auslösten.

STRAELEN Erneut wurde der Saal des Gemeindehauses St. Peter und Paul zum Narrendomizil. Die Alten-und Rentnergemeinschaft (ARG) feierte Karneval. Das dreistündige Programm wurde - unter Leitung von Hans Rütten - von ARG-Aktiven gestaltet, die eine stimmungsvolle Atmosphäre herbeizauberten. Den ersten Höhepunkt bildete jedoch der Besuch des GKG-Prinzen Hanjo I. mit seiner prächtigen Garde, die sich eindrucksvoll mit Tanz und Gesang präsentierten und Begeisterung im Saal auslösten.

Die Kaffeetafel reichte für eine Verschnaufpause, die mit Musikeinlagen von Jac Goumans aus Venlo gefüllt wurde. Die Vorträge von Tanja Brimmers als "Erster Engel", von Finni Janßen die "Reise nach Krefeld" und von Inge Kähler und Bernie Hanßen als "Dorfschönheiten" waren glänzend. Anni Bist mit "Alltagsgeschichten", sowie Inge Kählers "Reise nach Detmold" und Bernie Hanßens "Suche nach dem Traummann" wurden von Lachsalven begleitet.

  • Geldern : ARG startet in das neue Jahr

Eine echte Büttenrede in "Stroelse Sproak" hielt Anneliese van der Giet, und auch Petra Lemmen als "Anstreicher" hatte die Lacher auf ihrer Seite, ebenso Josef Kamphuis als "Vogeleierdieb auf Lauschposten". Das ARG-Team sorgte für das leibliche Wohl, und Jac Goumans ließ die Narren singen und schunkeln.

(RP)