Geldern : Gelderner Landfrauen auf Reisen: Let’s go to Canada...

Geldern : Gelderner Landfrauen auf Reisen: Let’s go to Canada...

Im Juni machten sich 40 Landfrauen des Bezirksverbandes Geldern auf Rundreise durch Kanadas Osten. Start war in Toronto, die naheliegenden Niagara-Fälle wurden ausgiebig bestaunt, sowie das hübsche Städtchen Niagara-on-the-Lake.

Weiter fuhren sie nach Kingston, um dort nach einem Stadtbummel mit dem Boot über den Ontariosee bis zum Sankt-Lorenz-Strom zwischen die Thousand Islands zu schippern.

Die nächste Station war die Hauptstadt Ottawa, wo nicht nur die Stadt, sondern auch das Canadian Museum of History sehenswert ist. Am nächsten Tag wollten die Landfrauen die typisch kanadische Natur erleben, welche sie in Mont Tremblant, einem wunderschönen Ferienort mitten im Skigebiet an einem See, mit Freude vorfanden. Jetzt zeigte sich, wie fit die Truppe ist, denn alle wanderten, über die Hälfte der Gruppe sogar mehr als fünf Stunden über schmale Balken, Bäche, Sümpfe und Felsen steil bergauf. Mit traumhaften Aussichten wurden sie reichlich belohnt. Dass eine Seilbahn von der höchsten Stelle zurück ins Tal schwebte, hat den Reisenden jedoch gut getan.

Die nächsten Tage fuhren sie weiter bis Quebec City, nicht nur Ober- und Unterstadt sind sehenswert, auch die Kirche Ste-Anne-de-Beaupre, die Wasserfälle sowie das Indianerreservat der Huronen. Abends wurde eine Zuckerfarm besichtigt, wo der traditionelle Ahornsirup produziert wird.

Den letzten Tag verbrachte die Gelderner Frauengruppe in Montreal und besichtigte die unterirdische Stadt, gepflegt und mit reichlichen Mitteln zur Freizeitgestaltung, darunter noch die Autobahn und Metro. Mit neuen Eindrücken und einem tollen Gruppengefühl kamen die Landfrauen wieder gesund in Geldern an.

Mehr von RP ONLINE