Für Spaß an Naturwissenschaften Mikroskope für kleine Forscher an der Grundschule

GELDERN · Die „Mint“-Projektwoche der St.-Adelheid-Grundschule war ein voller Erfolg. Ziel war es, die Kinder für Naturwissenschaften zu begeistern. Förderverein, Eltern und Lehrerkollegium zogen dabei an einem Strang.

 Durchblick für die Adelheidschule: Markus Bexte von der Volksbank freut sich mit Schulleiterin Brune-Baensch, Fördervereinsvorsitzenden Nicole Beekmann und den Grundschülern über die neuen Mikroskope.

Durchblick für die Adelheidschule: Markus Bexte von der Volksbank freut sich mit Schulleiterin Brune-Baensch, Fördervereinsvorsitzenden Nicole Beekmann und den Grundschülern über die neuen Mikroskope.

Foto: Gerhard Seybert

Der Förderverein finanzierte die Anmietung kindgerechter wissenschaftlicher Labore. Die „Pipette“, ein Chemie-Mitmach-Projekt, wurde an den Projekttagen von engagierten Eltern geleitet, während die Lehrerschaft physikalische, technische oder mathematische Projektideen mit den jungen Forschern verwirklicht hat.

Ob Modellbau, Matheknobeleien oder Versuche mit Strom: Die Kinder waren mit Spaß bei der Sache und haben fleißig experimentiert.

Unterstützung erfuhr die Adelheidschule durch die Volksbank an der Niers. Damit der Forschergeist der Schüler auch dauerhaft geweckt ist, überreichte Markus Bexte, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Geldern, zwei neue Schülermikroskope. Schulleiterin Gabriele Brune-Baensch und Nicole Beekmann, Vorsitzende des Fördervereins, nahmen diese gerne entgegen und freuten sich über das Engagement der Bank.

Markus Bexte wünschte viel Spaß mit den neuen Geräten und natürlich mit Blick auf das nahende Ende der Schulzeit „Schöne Ferien!“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort