Erwachsene in Straelen betonen die Rechte und Bedeutung der Kinder.

Weltkindertag in Straelen : Feier im Montessori-Kinderhaus

Weltweit wird in jedem Jahr der Weltkindertag gefeiert, um auf die individuellen Bedürfnisse sowie die speziellen Rechte von Kindern aufmerksam zu machen. In Deutschland wird der Weltkindertag am 20. September begangen.

Selbstverständlich ist dieser Tag auch ein wichtiges Thema im Familienzentrum Montessori-Kinderhaus in Straelen. Nicht nur die Kinder, die die Kindertagesstätte besuchen, und das Team der Erzieherinnen um Leiterin Bärbel Cox feierten den diesjährigen Weltkindertag unter dem Motto „Wir Kinder haben Rechte“. Auch die Stadt Straelen als Träger der Einrichtung hatte sich etwas Besonderes für die Mädchen und Jungs einfallen lassen. Bernd Kuse, Kämmerer der Stadt, besuchte gemeinsam mit Diana Isermann, Familienmanagerin der Stadt Straelen, das Montessori-Kinderhaus. Sie überraschten die Kinder mit freien Eintrittskarten für das Schwimmbad, Pixie-Büchern der „Bauer Hubert“- Reihe, die sich mit der Welt der nachwachsenden Rohstoffe auseinandersetzt, sowie Obst für ein gesundes Frühstück. In netter Runde mit zur Gitarre gesungenen Liedern tauschten sich die Kinder bei bestem Wetter mit den Erwachsenen über die Bedeutung des Tages aus. Bernd Kuse und Diana Isermann betonten noch einmal ganz deutlich, dass dies der Tag der Kinder sei und sie die Zukunft sind. Eine sehr schöne Aktion zum Weltkindertag hatten die Erzieherinnen des Montessori-Kinderhauses vorbereitet. Auf einer Wand waren ausgeschnittene Herzen befestigt worden, auf denen die Eltern Komplimente für ihre Kinder hinterlassen konnten.

Mehr von RP ONLINE