1. NRW
  2. Städte
  3. Geldern
  4. Stadtgespräch

Geldern: Ehrungen beim Einkehrtag des Bezirksverbandes Geldern

Geldern : Ehrungen beim Einkehrtag des Bezirksverbandes Geldern

GELDERN Zum Einkehrtag der Schützen des Bezirksverbandes Geldern konnten Mitglieder von 18 der 22 angeschlossenen Bruderschaften begrüßt werden. Während der Messfeier, die vorher in der St.-Antonius-Pfarrkirche in Sevelen besucht wurde, wurde der langjährige Bezirkspräses Pfarrer Stefan Keller mit dem St.-Sebastianus-Ehrenschild am Bande für Präsides ausgezeichnet. Stefan Keller führt seit 2006 das Amt des Bezirkspräses aus und erklärte sich nach der Neubesetzung des Bezirksvorstandes bereit, das Amt des Schriftführers ein Jahr kommissarisch zu übernehmen, damit ein neuer Schriftführer gesucht werden konnte. Nach dem Frühstück referierte Bezirkspräses Stefan Keller zum Thema "Orientierungsrahmen für die Bruderschaften - weshalb wir tun, was wir tun".

GELDERN Zum Einkehrtag der Schützen des Bezirksverbandes Geldern konnten Mitglieder von 18 der 22 angeschlossenen Bruderschaften begrüßt werden. Während der Messfeier, die vorher in der St.-Antonius-Pfarrkirche in Sevelen besucht wurde, wurde der langjährige Bezirkspräses Pfarrer Stefan Keller mit dem St.-Sebastianus-Ehrenschild am Bande für Präsides ausgezeichnet. Stefan Keller führt seit 2006 das Amt des Bezirkspräses aus und erklärte sich nach der Neubesetzung des Bezirksvorstandes bereit, das Amt des Schriftführers ein Jahr kommissarisch zu übernehmen, damit ein neuer Schriftführer gesucht werden konnte. Nach dem Frühstück referierte Bezirkspräses Stefan Keller zum Thema "Orientierungsrahmen für die Bruderschaften - weshalb wir tun, was wir tun".

Nach Beendigung des Vortrages bedankte sich Bezirksbundesmeister Manfred Kempkens noch bei Margret Quinders für 40-jährige Mithilfe auf dem Einkehrtag und übergab ihr als Zeichen der Anerkennung einen Blumenstrauß sowie ein kleines Geschenk.

(RP)