Kirchenchor Aengenesch: Ehrungen beim Cäcilienfest: Heinz Uehlenbruck bekommt die Cäcilien-Medaille verliehen

Kirchenchor Aengenesch : Ehrungen beim Cäcilienfest: Heinz Uehlenbruck bekommt die Cäcilien-Medaille verliehen

Beim Cäcilienfest wurden wichtige Chormitglieder für ihre langjährige Treue und ihren besonderen Einsatz für die Chorgemeinschaft geehrt. Jakob Janßen spielt seit 50 Jahren die Orgel und ist seit 1981 auch Chorleiter.

Hubert Janßen, sein Bruder, blickt auf 40 Jahre als Notenwart zurück. Und nicht zuletzt Heinz Uehlenbruck, der langjährige Vorsitzende, der mit seinem unermüdlichen Engagement die Geschicke des Chores leitet.

Den Auftakt des Festes bildete ein feierlicher Gottesdienst unter Mitgestaltung des Chores. Pfarrer Arndt Thielen ließ es sich nicht nehmen, die Jubilare und den Vorsitzenden jeweils mit einer Laudatio zu ehren: Jakob Janßen bezeichnete er als „Aengenescher Jung, sehr heimatverbunden, der in charmanter und Menschen zugewandter Art seinen Dienst als Organist seit 50 Jahren hier tut“. Hubert Janßen füllt seit 40 Jahren das Amt des Notenwarts gewissenhaft aus, eine wichtige Aufgabe innerhalb des Chores. Heinz Uehlenbruck ist für Arndt Thielen ein Mann, der immer die „Aengenescher Fahne“ hochhält.

Das Cäcilienfest wurde im „Haus der Jugend & Vereine“ fortgesetzt. Ein Höhepunkt war dabei die Verleihung der Cäcilien-Medaille an den Vorsitzenden Heinz Uehlenbruck durch Sebastian Piel, Regionalkantor für das Kreisdekanat Kleve und Basilikakantor an St. Marien Kevelaer. In seiner Rede betonte er, dass Heinz Uehlenbruck seit über 50 Jahren mit der Mitgliedschaft, seinen Ämtern und mit der Gestaltung der Jubiläen und Feste ein ungeheures Engagement an den Tag gelegt habe. Besonders beeindruckt zeigte sich Sebastian Piel, dass Heinz Uehlenbruck in der Phase der Erkrankung des Chorleiters auch viele Kirchenmusiker-Aufgaben übernommen hat und damit „eine übergeordnete Annahme von Verantwortung, die weit über das normale Gemeinde- oder Sängerleben hinausgeht“. Heinz Uehlenbruck sei als „Verteidiger der Kirchenmusik“ zu bezeichnen, der die Auszeichnung der Cäcilien-Medaille verdient habe.