Geldern: Ehrenkreuz für den Präsidenten

Geldern: Ehrenkreuz für den Präsidenten

WANKUM Beim Vogelschießen der St.-Johannes- und St.-Martini-Bruderschaft überraschte der Vorstand der Wankumer Bruderschaft nicht nur ihre Mitglieder, sondern vor allem ihren Präsidenten Matthias Küppers. Brauch bei den Wankumer Schützen ist es, Ehrungen verdienter Mitglieder normalerweise beim Schützenfest am Tag des Frühschoppens vorzunehmen. Aber diesmal kam es zu einer Ausnahme. Der 1. Brudermeister Rainer Timmermanns bat Küppers, nachdem alle Ansprachen beim Vogelschießen gehalten waren, und den Bezirksbundesmeister Hans-Gerd Wecker zu sich.

WANKUM Beim Vogelschießen der St.-Johannes- und St.-Martini-Bruderschaft überraschte der Vorstand der Wankumer Bruderschaft nicht nur ihre Mitglieder, sondern vor allem ihren Präsidenten Matthias Küppers. Brauch bei den Wankumer Schützen ist es, Ehrungen verdienter Mitglieder normalerweise beim Schützenfest am Tag des Frühschoppens vorzunehmen. Aber diesmal kam es zu einer Ausnahme. Der 1. Brudermeister Rainer Timmermanns bat Küppers, nachdem alle Ansprachen beim Vogelschießen gehalten waren, und den Bezirksbundesmeister Hans-Gerd Wecker zu sich.

Vor den 98 schießwilligen Schützen, Mitgliedern, den Ehrengästen und den anderen zahlreichen Gästen wurde Küppers aufgrund seiner in der Vergangenheit um die Bruderschaft gezeigten Verdienste das St.-Sebastianus-Ehrenkreuz verliehen.

(RP)