Ehemalige Wehrführer trafen sich zum 13. Mal

Freiwillige Feuerwehr : Ehemalige Wehrführer trafen sich zum 13. Mal

Um sich nicht aus den Augen zu verlieren, treffen sich in jedem Jahr die ehemaligen Wehrführer des Kreises Kleve und die Ehrenmitglieder des Kreisfeuerwehrverbandes Kleve.

Das 13. Treffen fand in Kerken statt. Hierzu hatten die Organisatoren Kreisbrandmeister a.D. Matthias Schwartges und sein langjähriger Vertreter Toni Gorißen ihre ehemaligen Kameraden mit Damen nach Kerken eingeladen. Auf Einladung von Bürgermeister Dirk Möcking begann das Treffen im Bauernhofcafé Beyen in Rahm.

Dort begrüßte der Bürgermeister der Gemeinde Kerken die Gäste und lud sie zu Kaffee und Kuchen ein. Er dankte den ehemaligen Feuerwehrkameraden für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement und stellte die Struktur der Gemeinde Kerken vor.

Im Namen der Organisatoren begrüßte der Ehrenvorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Matthias Schwartges, seine ehemaligen Kameraden und die Damen. Ein besonderes Wort des Grußes richtete er an Kreisbrandmeister Reiner Gilles und den ebenfalls Kreisbrandmeister a.D. und Ehrenvorsitzenden, Paul-Heinz Böhmer.

Dem Bürgermeister dankte er für die Einladung, Bewirtung und Vorstellung seiner Gemeinde. Als Anerkennung überreichte er ihm den Wappenteller des Kreisfeuerwehrverbandes Kleve. Anschließend fand ein Besuch mit Führung in der Bauernkäserei Andreas Straetmans in Stenden statt. Hier begrüßte und führte der Hausherr durch den landwirtschaftlichen Betrieb. Er erläuterte humorvoll die Geschichte des Hofes von der reinen Landwirtschaft zur modernen Käserei und Backstube. Die Führung endete mit Probehäppchen der verschiedenen Käsesorten und Nussecken. Nicht ohne Einkauf von Käse und Backwaren verließ die Gruppe den Hof, um nach Aldekerk zu fahren. Dort klang der Tag in der Gaststätte „Zum alten Rathaus“ mit einem Abendessen aus.

Alle waren sich einig, dass es wieder ein gelungenes Treffen gewesen sei.