Geldern: "Drachenschnur"-Kinder sagen "ade"

Geldern: "Drachenschnur"-Kinder sagen "ade"

NIEUKERK Eine aufregende Entlassung aus dem Kindergarten wartete auf die Kinder des Familienzentrums "Drachenschnur" in Kerken, einer Einrichtung der Lebenshilfe Gelderland. Mit der Unterstützung von Polizeihauptkommissar Uwe Tebeck, Bezirksdienst Rheurdt und Kerken, wurde ein "Dieb" gestellt.

NIEUKERK Eine aufregende Entlassung aus dem Kindergarten wartete auf die Kinder des Familienzentrums "Drachenschnur" in Kerken, einer Einrichtung der Lebenshilfe Gelderland. Mit der Unterstützung von Polizeihauptkommissar Uwe Tebeck, Bezirksdienst Rheurdt und Kerken, wurde ein "Dieb" gestellt.

Hinweise, die in ganz Nieukerk verteilt waren, führten Celina, Johanna, Gerrit, Hannes und Emma schließlich in sein Versteck. Dort fand man das "Diebesgut", und Tebeck nahm den "Ganoven" in Gewahrsam. Da die Kinder jedoch Mitleid mit dem armen Dieb hatten, ließ Uwe Tebeck ihn wieder frei, und es wurde gemeinsam selbst gebackene Pizza gegessen. Danach wurde im Familienzentrum geschlafen, und nach dem anschließenden Verabschiedungsfrühstück wurden die Kinder "aus dem Kindergarten geschmissen".

Das Mitglieder des Familienzentrums "Drachenschnur" wünschen allen Kindern einen schönen Schulstart.

(RP)