Geldern: Dienstjubiläen und Verabschiedungen bei der Stadt Geldern

Geldern: Dienstjubiläen und Verabschiedungen bei der Stadt Geldern

GELDERN Auf runde Dienstjubiläen konnten gleich mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus zurückblicken. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im See-Park bedankten sich Bürgermeister Sven Kaiser und die Personalratsvertreter Bernd Flaswinkel und Michael Silber bei ihren Kollegen für die geleistete Arbeit. Besonders beglückwünschte der Bürgermeister dabei Norbert Tenbensel zum 50-jährigen Dienstjubiläum sowie Elvira Camps und Sonja Liptow, die jeweils seit 40 Jahren dabei sind.

GELDERN Auf runde Dienstjubiläen konnten gleich mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus zurückblicken. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde im See-Park bedankten sich Bürgermeister Sven Kaiser und die Personalratsvertreter Bernd Flaswinkel und Michael Silber bei ihren Kollegen für die geleistete Arbeit. Besonders beglückwünschte der Bürgermeister dabei Norbert Tenbensel zum 50-jährigen Dienstjubiläum sowie Elvira Camps und Sonja Liptow, die jeweils seit 40 Jahren dabei sind.

Auf 25 Jahre im öffentlichen Dienst blicken Gertrud Aengenheyster, Bärbel Derrix, Heike Günther, Sandra Huyskens, Guido Ingenbleek, Kerstin Leuchten, Christa Manjerovic, Doris Schmitz, Cordelia Sprenger-Heyer sowie Renate und Wolfgang Terlinden zurück. In den Ruhestand verabschiedete Bürgermeister Kaiser Elvira Camps, Rita Jacobs, Lidia Miller, Doris Schmitz, Jürgen Spitaler, Cornelia Spitzer, Franz-Josef Spolders, Norbert Tenbensel und Jakob Willems.

Leider nicht an der Feier teilnehmen konnten Gunnar Hasenkox und Peter Theunissen, die ebenfalls seit 25 Jahren im öffentlichen Dienst arbeiten, und Hannelore Jost-Albers, die in den Ruhestand verabschiedet wurde. Gemeinsam mit den Jubilaren verbrachten die künftigen "Ehemaligen" noch einige fröhliche Stunden im See-Park. Den Kontakt zur Stadt wollen sie auch in Zukunft pflegen.

Der Bürgermeister lud sie ein, sich im Rahmen des jährlichen Pensionärstreffens über aktuelle Entwicklungen in Geldern auf dem Laufenden zu halten.

(RP)