Hartefeld Die „Chipses“ werden 40 – Ausflug im Tourbus

HARTEFELD · In den 70ern und 80ern eilten sie im Karneval des Gelderlandes von Saal zu Saal und von Erfolg zu Erfolg: Die Showtanzgruppe „Chipses“, die es unter der Leitung ihrer Gründerin Agi Forthmann sogar bis in die Stunk-Sitzung im „E-Werk“ in Köln geschafft hatte – selbstverständlich als Frauen-Elferrat neben Kult-Moderatorin Biggi Wanninger.

 Die „Chipses“ überraschten ihre Trainerin und Gründerin Agi Forthmann zum 40-Jährigen der Truppe. Mit geschmücktem Tourbus (die Damen reisten früher immer im Bus von Norbert Germes) standen sie vor der Tür.

Die „Chipses“ überraschten ihre Trainerin und Gründerin Agi Forthmann zum 40-Jährigen der Truppe. Mit geschmücktem Tourbus (die Damen reisten früher immer im Bus von Norbert Germes) standen sie vor der Tür.

Foto: hvs

Den Kölnern kam die lebhafte Truppe vom Niederrhein seinerzeit wie gerufen. Nur fast wie gerufen standen die Tänzerinnen bei Agi Forthmann vor der Haustür – genau 40 Jahre nach der Gründung der Gruppe im Jahr 1978. Agi Forthmann: „Erstmals hatte ich den Geburtstag der Chipses total vergessen. Alle haben sich gefreut, dass ihnen die Überraschung gelungen ist.“ Verbunden wurde der Besuch mit einem Ausflug ins niederländische Zevenbergen – im karnevalistisch geschmückten Tourbus und in eigens hergestellten Jubiläums-Shirts. Dazu gab es von jeder Tänzerin einen persönlichen Brief an die Trainerin und sogar einen Geburtstagskuchen mit Wunderkerzen. Auch nach 40 Jahren kam das früher bei Auftritten der Showtanzgruppe zu hörende Motto kräftig rüber: „Nie leise – immer laut“!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort